Startseite News Unternehmen Leonhard Kurz und International Paper werden Assoziierte Mitglieder beim FFI

Verbandsmeldung

Leonhard Kurz und International Paper werden Assoziierte Mitglieder beim FFI

Der FFI ist um zwei Assoziierte Mitglieder reicher.

(Bild: FFI)

Die Kurz-Gruppe ist ein Unternehmen der Dünnschichttechnologie und seit 1899 familiengeführt. Es entwickelt und produziert auf Trägerfolien applizierte Dekorations- und Funktionsschichten für verschiedenste Branchen – von der Verpackungs- und Druckindustrie über den Automobilsektor bis zum Elektronik-, Karten- und Textilbereich. Kurz bietet eine Produktpalette zur Oberflächenveredelung, Dekoration, Kennzeichnung und Fälschungssicherheit, abgerundet durch ein Programm an Prägemaschinen und Prägewerkzeugen.

Darüber hinaus investiert das Unternehmen kontinuierlich in neue Technologien und entwickelt Lösungen für die Integration von Funktionen in Oberflächen. Die Kurz-Gruppe ist mit über 5.500 Mitarbeitern an mehr als 30 Standorten weltweit präsent und fertigt in Europa, Asien und den USA nach einheitlichen Qualitäts- und Umweltstandards.

Dr. Markus von Beyer, Environmental & Safety Manager bei Leonhard Kurz, begründet den Beitritt folgendermaßen: „Der Ausbau unseres Netzwerkes, die Gewinnung von Know-how und Branchenwissen und die vielfältigen Seminarangebote sind nur einige der konkreten Mehrwerte, die wir uns durch den FFI-Beitritt versprechen. Daher freuen uns auf eine konstruktive und erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem FFI“.

Über International Paper (Deutschland) GmbH

International Paper, mit Hauptsitz in Memphis, TN (USA), ist ein Hersteller von faserbasierten Verpackungen, Zellstoff und Papier mit 50.000 Mitarbeitern und über 25.000 Kunden in 150 Ländern. Die International Paper (Deutschland) GmbH, mit Sitz in Düsseldorf, ist die deutsche Vertriebsniederlassung des Unternehmens.

Torsten Lohmar, Geschäftsführer der International Paper (Deutschland) GmbH kommentiert den Beitritt zum FFI: „Die deutsche Faltschachtel-Industrie ist führend in Europa; somit ist unsere assoziierte Mitgliedschaft ein für International Paper wichtiger Schritt. Der FFI leistet mit seiner Arbeit einen großen Beitrag zum Erfolg der Faltschachtel-Industrie. Die Service-, Netzwerk- und Informationsangebote haben uns überzeugt. Wir bei International Paper sind stolz, nun ein Teil davon zu sein und möchten diese Partnerschaft gerne aktiv mitgestalten.“

Über den FFI

Der FFI – Fachverband Faltschachtel-Industrie e.V. – vertritt seit 1948 die Interessen von mehr als 60 Unternehmen mit über 80 Produktionsstandorten dieses Industriezweigs, der jährlich ca. 871.000 t Faltschachteln produziert, was einem Produktionswert von rund 1,87 Mrd. Euro entspricht. Die FFI-Mitglieder repräsentieren dabei rund zwei Drittel des Branchenumsatzes. Die Faltschachtelbranche beschäftigt ca. 9.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in vielfältigen Berufsbildern. Branchenspezifische Berufe wie Verpackungsingenieur, Drucker, Packmitteltechnologe, Verpackungsentwickler oder Mediengestalter gehören ebenso dazu wie kaufmännische, technische und logistische Berufe. Traditionell zeigt sich die Industrie mit derzeit rund 700 Auszubildenden zukunftsorientiert und verantwortungsbewusst. Der FFI unterstützt seine Mitglieder mit Produkten sowie Dienstleistungen und trägt so zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit bei. Das Gremien- und Informationsangebot des FFI ist einmalig in Europa. Er sorgt systematisch für Know-how-Transfer und Kompetenzsteigerung durch Informationsveranstaltungen und Fortbildungsseminare, aber auch mit Leitfäden, Richtlinien, Mustern und Checklisten.

Über die Firmen
International Paper
Düsseldorf
FFI Fachverband Faltschachtel-Industrie e. V.
Frankfurt am Main
LEONHARD KURZ Stiftung & Co. KG
Fürth
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!