Home News Unternehmen AR Packaging entwickelt zusammen mit Pul-Pac kunststofffreie Schalen und Besteck

AR Packaging entwickelt zusammen mit Pul-Pac kunststofffreie Schalen und Besteck

AR Packaging strebt an, die ersten auf dem Markt zu sein, die trocken geformte Faserschalen und Besteck anbieten.
AR Packaging strebt an, die ersten auf dem Markt zu sein, die trocken geformte Faserschalen und Besteck anbieten.
(Bild: AR Packaging)

Als ein führender Verpackungslieferant für eine Reihe von Industrien hat sich AR Packaging verpflichtet, bahnbrechende Entwicklungen neuer Verpackungslösungen mit optimierter Nachhaltigkeit zu unterstützen. Es gibt einen klaren Trend auf dem Markt, sich von kunststoffbasierten Verpackungen wegzubewegen, ohne die Verbraucherfreundlichkeit und Produktsicherheit zu beeinträchtigen. AR Packaging ist bei diesen Entwicklungen führend und strebt an, die ersten auf dem Markt zu sein, die trocken geformte Faserschalen und Besteck anbieten. In Übereinstimmung mit dieser Strategie ist die Gruppe dem Pul-Pac Technologie-Pool beigetreten und erhält dadurch einen einzigartigen Zugang zu optimierten Prozessen für die Markteinführung von vollständig faserbasierten und erneuerbaren Einwegprodukten.

Trockenformfasern, die von PulPac im Jahr 2016 erfunden wurden, sind heute mit 38 Patenten und Patentanmeldungen geschützt, die möglicherweise mehr als 50 Nationen abdecken. Die Technologie, bei der Zellstoff zu festen Verpackungen und Einwegprodukten trocken geformt wird, ist einzigartig und unterscheidet sich von den traditionellen Methoden des Formens von Zellstoff und bietet einen Ersatz für Einwegkunststoffe zu einem niedrigeren Preis als bisher möglich.

"Wir haben eine gute Erfolgsbilanz bei der Markteinführung neuer Innovationen durch die fruchtbare Zusammenarbeit mit hoch innovativen Partnern, die Experten auf ihrem Gebiet sind. Die Mitgliedschaft im Technologie-Pool zeigt unser Engagement, aktiv zur Entwicklung und Industrialisierung von nachhaltigen Trockenformfaserprodukten beizutragen", sagt Ralf Mack, Group Innovation Director bei AR Packaging. "Unser Material-Know-how, unsere Erfahrung in der Verarbeitung und unsere Marktpräsenz in Verbindung mit der PulPac-Technologie werden es Markeninhabern und agilen First Movern ermöglichen, einen großen Schritt nach vorn zu machen, um Kunststoffverpackungen und -produkte auf eine vollständig nachhaltige und effiziente Weise zu ersetzen.

"Wir haben alle geistigen Eigentumsrechte in einen Technologiepool eingebracht, mit der klaren Absicht, die weltweite Verwendung von Einwegkunststoffen zu reduzieren. Wir freuen uns, AR Packaging als Lizenznehmer zu haben, der sich mit seinem Engagement für die Industrialisierung von trocken geformten Fasern und dem Beitrag zum Technologie-Pool verbindet", sagt Linus Larsson, CEO Pul-Pac. "Die Mitglieder des Technologiepools werden mit einer Lizenzgebühr auf verkaufte Waren belastet, um die kontinuierliche und unerschöpfliche Entwicklung von trocken geformten Faserpaketen zu finanzieren. Als weltweiter Marktführer in der Forschung und Entwicklung für trocken geformte Fasern wird von PulPac jeden Monat neue IPs eingereicht", so Larsson weiter.


Über die Firma
AR Packaging Group AB
Lund
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!