Home Themen Verpackungsmaschinen und -geräte Somic bleibt Highend-Anbieter von Verpackungsmaschinen

Firmenstrategie

Somic bleibt Highend-Anbieter von Verpackungsmaschinen

Größtmögliche Performance auf kleinster Fläche: Der Deckel/Tray Packer Somic 424 DT für verschiedenste Produktformen und Kartonmodelle.
Größtmögliche Performance auf kleinster Fläche: Der Deckel/Tray Packer Somic 424 DT für verschiedenste Produktformen und Kartonmodelle.
(Bild: Somic)

Die Themen Digitalisierung und Predictive Maintenance spielen nach wie vor eine große Rolle im Verpackungsmaschinenbau. Daneben gibt es aber auch eine gegenläufige Entwicklung: Nach Jahren der Fokussierung auf die Weiterentwicklung der technischen Leistungsmerkmale besteht wieder vermehrt Interesse an sparsameren, weniger komplexen Verpackungsmaschinen. Für diesen Markt hat Somic das Kompaktmodell Ready Pack entwickelt. 

„Zunächst einmal ist der Begriff Kompaktmodell irreführend. Alle unsere Maschinen haben einen kleinen Footprint und sind kompakt gebaut“, stellt Patrick Bonetsmüller klar. „Die neue Somic Ready Pack unterscheidet sich vor allem dadurch, dass sie vorkonfiguriert ist. Dabei haben wir uns auf das Wesentliche konzentriert und die Maschine aufs Maximum reduziert, bei gleichbleibendem Somic-Qualitätsstandard. Immer, wenn weniger komplexe Verpackungsprozesse vorliegen, ist die Ready Pack die Antwort. Neben dem geringen Platzbedarf aufgrund der kleinen Grundfläche ist die Besonderheit, dass sie sich vom Tray Packer zum Wrap-around-Packer umrüsten lässt. Durch die Vorkonfiguration und die Konzentration auf Standardaufgaben ist die Lieferzeit deutlich kürzer als bei anderen Modellen.“

Das bedeute aber nicht, dass man sich bei Somic von der Kernkompetenz des Unternehmens, der Highend-Verpackungsmaschine, verabschiede, so Bonetsmüller. Mit der Ready Pack wolle man lediglich die Kunden ansprechen, für die bisher Somic-Maschinen nicht in Frage kamen. Die 424-Serie ist und bleibt ein wichtiger Bestandteil des Produktportfolios. In 2018 wurde eine Somic 424 DT als Hochleistungs-Version vorgestellt, und auf der Fachpack 2019 präsentierte Somic die „integrierte Vollständigkeitskontrolle“ im Produktauslauf. „Alle Maschinentypen werden kontinuierlich analysiert, überprüft und weiterentwickelt; und somit bleiben wir einer der innovativsten Verpackungsmaschinenhersteller auf dem Markt“, erklärt Bonetsmüller.

Und auch die Neuentwicklung Ready Pack passe zum Hightech-Image des Unternehmens, denn es werden exakt die gleichen Bauteile und Rahmen wie bei den individuellen Maschinen der 424-Serie verwendet. „Damit ist die Somic Ready Pack Hightech in reinster Form“, ist Bonetsmüller überzeugt.

Patrick Bonetsmüller, Geschäftsführer von Somic.
Patrick Bonetsmüller, Geschäftsführer von Somic.
(Bild: Somic)

Alles unter einem Dach

Darüber hinaus wird zu 100 Prozent im Werk im bayerischen Amerang gefertigt. Die Somic Ready Pack durchläuft vor der Auslieferung die bewährte Qualitätssicherung. Eine Fertigung von Einstiegsmodellen wie der Ready Pack im Ausland ist für Bonetsmüller nicht vorstellbar: „Das ist überhaupt keine Option für uns. Bei uns sind Konzeption, Planung, Produktion und Qualitätssicherung eng verzahnt; diese Synergieeffekte erreicht man nur, wenn alles unter einem Dach vereint ist.“

Dass diese Strategie aufgeht, beweist ein neuer Umsatzrekord von Somic im Jahr 2019. Ebenso im Ausland stehen die Zeichen auf Expansion: Die Tochtergesellschaft in Minneapolis im Bundesstaat Minnesota wird kontinuierlich ausgebaut. Auch hier zeigen die Verkaufszahlen, dass das Unternehmen auf dem amerikanischen Kontinent gut Fuß gefasst hat, so Bonetsmüller. Auf der diesjährigen Pack Expo in Chicago wird Somic genauso wie auf der Pack Expo in Las Vegas mit einem Stand vertreten sein. „Es macht mich schon auch stolz, dass dem US-amerikanischen Kunden bewusst ist, dass er Verpackungsmaschinen dieser Qualität nur aus Deutschland bekommen kann“, freut sich Bonetsmüller. Zugute kommt dem Unternehmen, dass es ein Spezialist in einem Nischenmarkt ist, sodass sich die Abschottungspolitik von Donald Trump nicht negativ auf das Geschäft von Somic auswirkt.

Die Somic Verpackungsmaschinen GmbH & Co. KG mit Sitz im bayerischen Amerang ist einer der führenden Hersteller von Karton-Endverpackungsmaschinen.
Die Somic Verpackungsmaschinen GmbH & Co. KG mit Sitz im bayerischen Amerang ist einer der führenden Hersteller von Karton-Endverpackungsmaschinen.
(Bild: Somic)

Bonetsmüller blickt in die Zukunft: „Unsere Kompetenz als Systemlieferant wird weiter ausgebaut und gefestigt. Das heißt, wir bieten komplette Verpackungskonzepte an und erweitern unsere Linienkompetenz. Der Fokus liegt dabei auf der Beratung, Konzeptionierung und Schulung. Ein gutes Beispiel dafür ist unser Somic Wiki, das von den Anwendern intensiv genutzt wird. Unser Ansatz ist es, dass die Somic-Gruppe nicht nur erstklassige Maschinen herstellt, sondern auch eine erstklassige 360°-Betreuung anbietet.“ 

Über die Firma
Somic Verpackungsmaschinen GmbH & Co. KG
Amerang
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!