Home News Markt + Branche VDMA meldet uneinheitlichen Jahresauftakt

Auftragseingang Januar 2020

VDMA meldet uneinheitlichen Jahresauftakt

Die Inlandsbestellungen für Verpackungsmaschinen sanken laut VMDA um 28 Prozent, gleichzeitig stieg er bei den Euro Partnerländern um 15 Prozent an.
Die Inlandsbestellungen für Verpackungsmaschinen sanken laut VMDA um 28 Prozent, gleichzeitig stieg er bei den Euro Partnerländern um 15 Prozent an.

(Bild: Electriceye – Fotolia)

Aus dem Ausland stiegen die Orders laut VDMA um 9 Prozent. Dabei stiegen die Bestellungen aus den Euro-Partnerländern um 27 Prozent über den Vorjahreswert, aus den Nicht Euro-Ländern war ein Plus von 6 Prozent zu verzeichnen. Im Drei-Monatszeitraum November bis Januar liegt der Bestelleingang um insgesamt 6 Prozent über der Vergleichsperiode des Vorjahres.

Verpackungsmaschinen

Die Nachfrage nach Verpackungsmaschinen (ohne Getränkeverpackungsmaschinen) sank im Januar um 9 Prozent. Die Inlandsbestellungen fielen im Vorjahresvergleich um 28 Prozent. Die Auslandsorders sanken um 6 Prozent. Dabei stieg der Bestelleingang aus den Euro Partnerländern um 15 Prozent, aus den Nicht Euro-Ländern fiel er dagegen um 10 Prozent.

Nahrungsmittelmaschinen

Bei Nahrungsmittelmaschinen liegt der AE im Januar um insgesamt 23 Prozent über dem Vergleichswert des Vorjahres. Getragen wurde der Zuwachs durch die Auslandsnachfrage: Sie stieg um 30 Prozent. Dabei legten die Bestellungen aus den Euro-Partnerländer um 44 Prozent, aus den Nicht Euro-Ländern um 26 Prozent zu. Die Inlandsnachfrage sank im Januar 2020 um 6 Prozent. Im Drei-Monatszeitraum November bis Januar liegt der Bestelleingang um insgesamt 9 Prozent über der Vergleichsperiode des Vorjahres.

Im Drei-Monatszeitraum November bis Januar liegt der Bestelleingang um insgesamt 3 Prozent über der Vergleichsperiode des Vorjahres.

Über die Firma
VDMA - Verband Deutscher Maschinen-und Anlagenbau e. V.
Frankfurt/Main
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!