Home News Markt + Branche Wettbewerb "Bio-based Materials"

Online-Konferenz

Wettbewerb "Bio-based Materials"

Innovationspreis »Bio-based Material of the Year 2020”.
Innovationspreis „Bio-based Material of the Year 2020”.
(Bild: Nova-Institut)

Trotz schwieriger und unsicherer Zeiten aufgrund der Corona-Krise brauchen innovative
Unternehmen im Bereich der biobasierten Bausteine, der Chemie und der Polymerindustrie
Raum zum Austausch – vielleicht sogar mehr denn je. Daher hat das Nova-Institut ein neues
Online-Format für seine Konferenzen entwickelt. Die Erfolgsgeschichten und zukünftige
technologische Durchbrüche in der Bioökonomie sollen online auf der „13th International
Conference on Bio-based Materials“ vorgestellt.

Das Nova-Institut, eine wissenschaftliche Forschungs- und Beratungsfirma und Organisator der
Konferenz, freut sich daher auf einen erfolgreichen Online-Austausch von Experten für biobasierte
Materialien. Bio-basierte Polymere sind in fast allen Anwendungsbereichen zu finden,
wie z.B. Verpackung, Konsumgüter, Spielzeug, Automobil, Textilien oder Beschichtung. Neue
bio-basierte Building Blocks gibt es auch für Körperpflege, Kosmetik, Inhaltsstoffe von
Lebensmitteln und Pharmazeutika. Darüber hinaus werden immer mehr biogene Nebenströme
aus der Lebensmittelindustrie als Teil der zirkulären Bioökonomie biotechnologisch verwertet.

Der Innovationspreis „Bio-based Material of the Year 2020”

Wie jedes Jahr wird der Innovationspreis “Bio-based Material of the Year” an die innovativsten
Materialien und Produkte auf dem Markt vergeben. Sechs neue Werkstoffe und Produkte aus
17 Bewerbungen sind von den Mitgliedern des Beirats für den Innovationspreis nominiert
worden. Die drei Gewinner werden am Ende des ersten Konferenztages von den Teilnehmern
der Konferenz in einer Online-Abstimmung gewählt und mit einem Preis ausgezeichnet. Der
Preis wird von Yncoris Industrial Services (Hürth) gesponsert. Wir zeigen hier die verpackungsrelevanten vier der sechs Nominierungen.

Die verpackungsrelevanten Werkstoffe und Produkte

Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC (DE),  Bioormocer – Eine funktionelle
Barriere-Beschichtung: Das Fraunhofer ISC hat eine funktionelle Barriere-Beschichtung (Ormocer) entwickelt, aus der Monomaterial-, Papier- und kompostierbare Verpackungen hergestellt werden können.
Mithilfe dieser neuen Beschichtung, können die erforderlichen Eigenschaften für
Verpackungen von Lebensmitteln, Kosmetika und Pharmazeutika erreicht werden. Zudem
können diese Verpackungen leicht recycelt oder kompostiert werden. Bioormocer ist biobasiert,
kompostierbar und hat bio-organische Strukturen, die aus Grünabfällen oder Chitosan
hergestellt werden.

Huhtamaki Lurgan (UK/FI),  Fresh – Biologisch abbaubare Fertiggerichtverpackungen: „Fresh“ ist eine vollständig bio-basierte und biologisch abbaubare Fertiggerichtverpackung. Es handelt sich um eine Fertiggerichtschale auf Faserbasis, die als Alternative für schwarzen Kunststoff eingesetzt werden kann. Das Material ist leichter zu recyceln und für die Heimkompostierung zertifiziert. Die Verpackung wird aus natürlichen Holzfasern hergestellt, die aus FSC-zertifizierten und erneuerbaren nordischen Wäldern stammen. „Fresh“ wurde in Zusammenarbeit von Huhtamaki (FI), Saladworks (UK) und Södra (SE) im Rahmen eines vom
BBI JU finanzierten Horizon 2020-Projekts (Feb 2017–Juli 2020) entwickelt. Die Schale ist lebensmitteltauglich, hitzebeständig und mikrowellengeeignet, angenehm zu handhaben, bleibt beim Erwärmen formstabil und ist natürlich ästhetisch ansprechend. Die Schalen werden in Nordirland von Huhtamaki Lurgan mit Hilfe eigens entwickelter Maschinen hergestellt.

Lam'On (BG),  Lam'On - Biologisch abbaubare Laminierfolie: Lam'On ist eine 100% biologisch abbaubare Laminierfolie für Druck und Verpackung. Sie wird aus nachwachsenden Rohstoffen wie Mais gewonnen. Die speziell für die Bedürfnisse der Industrie entwickelte Klebstoffschicht ist völlig schadstofffrei und außerdem wasserlöslich, was den Recyclingprozess erleichtert. Außerdem wird die Produktionsmethode in einer Art und
Weise vereinfacht, die Zeit und Geld spart. LAM'ON bietet dabei die gleichen Ergebnisse wie derzeit verwendete Laminierfolien, wird auf den gleichen Maschinen eingesetzt und liegt in der gleichen Preisklasse.

Monta Klebebandwerk (DE): Monta Biopack - Klebeband (selbstklebend): Monta Biopack ist das erste zertifizierte nachhaltige Klebeband, das in Deutschland hergestellt wird. Es besteht zu ca. 90% aus nachwachsenden Rohstoffen, sein Träger ist eine bio-basierte PLA-Folie, die mit einem Naturkautschukkleber beschichtet ist. Unter industriellen Kompostierungsbedingungen baut sich dieses Verpackungsband innerhalb weniger Monate biologisch ab. Monta Biopack erfüllt damit die Anforderungen an die Zersetzung (Kompostierung), den biologischen Abbau, die Ökotoxizität und die Materialeigenschaften nach EN 13432, ASTM D 6400-04, AS 4736 (2006) und ISO 17088 (2012): Zertifiziert vom TÜV Österreich und gekennzeichnet mit dem Konformitätszeichen „OK Compost Industrial“. Monta Biopack ist die umweltfreundliche Alternative für den Verschluss von Kartonagen, biologisch abbaubaren Beuteln und für das Bündeln von Blumen und Gartenabfällen. Zudem reduziert die nachhaltige Rollenlänge von 80 m und 1.200 m unnötigen
Verpackungsmüll.

Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!