Home News Markt + Branche Veganz setzt auf Studio Oeding für Designrelaunch

Verpackungsdesign

Veganz setzt auf Studio Oeding für Designrelaunch

Das Ende 2018 entwickelte neue Corporate Design wurde stufenweise auf das Packaging Design der bestehenden Produkte und bei allen Neuentwicklungen umgesetzt.
Das Ende 2018 entwickelte neue Corporate Design wurde stufenweise auf das Packaging Design der bestehenden Produkte und bei allen Neuentwicklungen umgesetzt.
(Bild: Oeding)

Katrin Oeding war in der Neupositionierung Teil eines Experten-Teams und arbeitet auf dieser Grundlage seit Ende 2017 mit ihrer Designagentur Studio Oeding am Relaunch der Marke und des umfangreichen Veganz-Sortiments mit über 120 Artikeln. Die Strategie zur Neudefinition einer ganzen Kategorie, deren Wegbereiter im deutschsprachigen Raum Veganz war, umfasste das Sortiment, die Kommunikation, das Corporate Design bis hin zum Packaging Design für eine internationalere Ausrichtung des Markenauftritts zusammen mit dem Claim: „Gut für Dich. Besser für alle.“

Im Fokus des Designrelaunchs der Marke Veganz stehen die über 120 Produkte inkl. aller Kommunikationsmaßnahmen und -kanäle des veganen Vollsortiments. Das Ende 2018 entwickelte neue Corporate Design wurde stufenweise auf das Packaging Design der bestehenden Produkte und bei allen Neuentwicklungen umgesetzt. Über 40 Produkte sind bereits im neuen Design im Handel sichtbar. Bis Ende 2020 werden alle Packaging Designs der Veganz-Produkte rollierend auf das neue Corporate Design umgestellt.

Grundidee der visuellen Neupositionierung: Warum müssen Bio- und Organic Codes immer gleich aussehen? Wie schafft man im neuen Vegan-Segment für die Marke Veganz eine eigene Identität und besondere Prägnanz zu geben, ohne austauschbar zu sein? 

Die Antwort fällt Katrin Oeding leicht: „Für vegan gab es, als wir anfingen, noch keinen klar definierten Design-Code. Das Ziel war, die Marke leicht, tasty, persönlich, nahbar mit Blick auf die Details für einen starken Shelf-Impact im europäischen Markt zu designen.“

So entstand in Zusammenarbeit mit dem Marketing-Team von Veganz ein zeitgemäßes Design mit viel Handmade-Charakter und Unverwechselbarkeit für den Pionier im Markt der pflanzlichen Lebensmittel. Neu entwickelte Codes kombinierte Studio Oeding mit Bekanntem aus der Organic-Kategorie, um die üblichen Pfade zu verlassen. So entwickelte Veganz eine starke und lebensbejahende Markenpersönlichkeit.

Wesentliche Bestandteile des neuen Veganz-Designs:

  1. Neuinterpretation des Streifendesigns als gerissene Handmade-Papier-Variante
  2. Eigene Schriftenentwicklung für noch mehr Unverwechselbarkeit auf Basis einer Original-Stempelschrift aus den 1930er Jahren inkl. Schriftschnitt-Entwicklungen für verschiedene Anwendungen
  3. Gewünschte Nicht-Perfektheit der Ausführung für die persönliche Note der Marke
  4. Frische, sommerliche, leichte Farben zur Differenzierung der Product Ranges und Sorten
  5. Eigener Fotolook, der Frische kommuniziert
  6. Jede Verpackung kommuniziert, daher wurde das Verpackungsdesign stärker zur Kommunikation mit dem Verbraucher eingesetzt. Gerade bei neuartigen und unbekannten Produktkonzepten war die Verpackung ein wichtiger Kommunikator und Impulsgeber.
  7. Als Vorreiter hat sich Veganz für das Eaternity-Label für maximale Transparenz entschieden, das als Nachhaltigkeitsscore in das Design und die Produktkommunikation eingebunden wurde.
  8. Neue Materialien, wie z.B. Recyclingpapier mit offener Struktur (Lax-Verpackung) im Packaging Design waren Anregungen von Katrin Oeding
  9. Abschließend erstellte Studio Oeding mit allen Elementen des neuen Designs eine Toolbox für die verschiedenen Anwendungen.

 

Jan Bredack, Vorstandsvorsitzender & Gründer Veganz, zur Zusammenarbeit:
„Katrin ist ein Foodie, ein kluger Kopf und eine Design-Koryphäe mit viel Erfahrung und einem unschätzbaren Gefühl für die passende Designlösung. Vertrauen, Kompetenz und Schlagkräftigkeit sind die starken Säulen unserer Kooperation.“

Katrin Oeding, Geschäftsführerin & Designerin Studio Oeding, zur Marke und dem Design Relaunch:
„Die Marke ist ein komplexes Gebilde, die immer kommuniziert. Die Königsdisziplin ist eine neue Kategorie zu erschaffen und mit einer Marke das Erscheinungsbild formen. Veganz ist Pionier einer Kategorie und es war mir ein Vergnügen mit Orientierung auf den internationalen Markt innovatives und ganzheitliches Designkonzept zu entwickeln.“

Katrin Oeding, Geschäftsführerin Studio Oeding
Katrin Oeding, Geschäftsführerin Studio Oeding

(Bild: Studio Oeding)

Katrin Oeding auf dem Packaging Summit am 7. Juli

Katrin Oeding ist auf Referentin auf dem Packaging Summit, der in diesem Jahr aufgrund der Corona-Situation virtuell stattfinden wird. Ihr Thema: 10 Schritte zu einer erfolgreichen Kampagne.

Ob Lösungsanbieter, Markenartikler oder Handel – auf dem Packaging Summit, einer Gemeinschaftsveranstaltung vom Verlag Werben & Verkaufen und neue verpackung, kommt die Verpackungsbranche zusammen.

Zum Zuhören. Zum Diskutieren. Und natürlich zum Vernetzen.

Seien Sie gespannt auf Vorträge von Unilever, Edding Tech Solutions, Procter & Gamble, Kaufland und vielen mehr und erfahren Sie, wie Sie mit digitalen Product-Mockups mehr Flexibilität erreichen, wie das Design der ikonischen Prinzenrolle-Verpackung noch einmal verbessert wurde und wie Unilever Verpackungskreisläufe vorantreibt.

Weitere Informationen zur Veranstaltung, unseren Referenten und natürlich auch die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter www.packagingsummit.de.

Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!