Home News Unternehmen Neopac gleich zweimal mit „Tube des Jahres” ausgezeichnet

Auszeichnung

Neopac gleich zweimal mit „Tube des Jahres” ausgezeichnet

Die Recycled Tube von Neopac enthält einen PCR-Anteil von 64 Prozent und ist für Kosmetikprodukte geeignet.
Die Recycled Tube von Neopac enthält einen PCR-Anteil von 64 Prozent und ist für Kosmetikprodukte geeignet.

(Bild: Neopac)

Der Fachverband ETMA vertritt die Interessen von 46 Herstellern von flexiblen Aluminium-, Kunststoff- und Laminattuben aus 19 europäischen Ländern. Der Verband präsentiert die Vorteile der Tubenverpackung. Jedes Jahr werden im Rahmen des Wettbewerbs „Tube des Jahres” die innovativsten Lösungen der Tubenindustrie ausgezeichnet.

In der Kategorie Kunststoff-Tuben gewann die Recycled Tube von Neopac, die Farfalla für mehrere seiner 100 Prozent veganen Haarpflegeprodukte verwendet. Die Recycled Tube des Ecodesign-Portfolios von Neopac für nachhaltige Verpackungslösungen enthält einen PCR-Anteil von 64 Prozent und ist für Kosmetikprodukte geeignet. Für die Herstellung des Produkts werden Haushaltsabfälle wie Milch-, Wasser und Saftflaschen sowie prozessbedingte Abfälle bei der Laminatproduktion wiederverwertet. Die Recycled Tube von Neopac bieten einen deutlich geringeren CO2-Fußabdruck und eine niedrigere Umweltbelastung im Vergleich zu herkömmlichen Kunststoff-Tuben. Die Tuben entsprechen den Anforderungen von Ecocert und wurden von der FDA (US-Food and Drug Administration) für Lebensmittel zugelassen.

Die Stylo Polyfoil Tube mit Spatelapplikator ermöglicht das berührungslose Auftragen des Füllguts.
Die Stylo Polyfoil Tube mit Spatelapplikator ermöglicht das berührungslose Auftragen des Füllguts.
(Bild: Neopac)

Auszeichnung geht an Tube für berührungsloses Auftragen

In der Kategorie Laminat-Tuben siegte Neopac mit der Stylo Polyfoil Tube mit Spatelapplikator für Canesten, eine Creme zur Behandlung von Fußpilz von Bayer Consumer Health. Der Applikator aus weichem TPE-Material ermöglicht Patienten ein berührungsloses Auftragen – ein entscheidender Vorteil, da es sich bei Fußpilz um eine hoch ansteckende Pilzerkrankung handelt.Die Anforderung von Bayer lautete, eine Applikatorgeometrie zu entwickeln, mit der der Zwischenzehenbereich mühelos behandelt werden kann. Dazu musste der Applikator sowohl flexibel als auch mit dem Füllgut kompatibel sein. Neopac integrierte einen Drehring, um das Austreten des Füllguts zu verhindern und das Produkt zu schützen. Eine Markierung signalisiert, ob der Applikator geöffnet oder geschlossen ist. Außerdem lässt sich der Drehring dank eines innovativen Rippenprofils von Anwendern aller Altersgruppen bequem bedienen.

Durch die Polyfoil-Tube ist das Produkt vor Licht, Luft und Wasserdampfdiffusion geschützt. Die Verpackungslösung erwies sich als ein Hit bei den Verbrauchern: Etwa 90 Prozent fanden die Anwendung des Canesten-Produkts aufgrund des Spatel-Applikators bequem und einfach.

Über die Firma
Hoffmann Neopac AG
Thun
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!