Home News Unternehmen O-I fertigt unverwechselbare Glasflaschen mit Embossing

Weinflaschen

O-I fertigt unverwechselbare Glasflaschen mit Embossing

Zur blauen Weinlinie gehören vier Weine von Pieroth in den Qualitätsstufen Qba, Kabinett, Spätlese und Auslese.
Zur blauen Weinlinie gehören vier Weine von Pieroth in den Qualitätsstufen Qba, Kabinett, Spätlese und Auslese.
(Bild: O-I)

Die 0,75-Liter-Glasflasche aus Blauglas trägt am Hals ein reduziertes Embossing mit dem Schriftzug Pieroth und ist am Bauch mit dem Etikett des Hauses dekoriert. Die schlanken Glaskörper selbst sind ganz zurückgenommen und strahlen so eine kühle Eleganz aus. Zur blauen Weinlinie gehören vier Weine von Pieroth in den Qualitätsstufen Qba, Kabinett, Spätlese und Auslese.

Blaues Glas ist nicht nur ein Blickfang, sondern schützt den Inhalt zudem vor Licht, ähnlich einer grünen Flasche. Dabei ist jede Flasche in Unikat, da es bei diesem Handwerksprodukt immer zu Farbabweichungen kommen kann. 

Die auffällige blaue Farbe: ein Markenzeichen

Die „blaue“ Flasche hat bei Pieroth eine lange Tradition und wird seit Jahrzehnten verkauft – seit 1976. Die für Weinflaschen ungewöhnliche Glasfarbe bezieht sich auf die historische Glasproduktion an der Nahe, denn der Kobalt im Sand verursachte einen blau-grüne Flaschenfarbe. Dieses Merkmal wurde von Pieroth wieder aufgegriffen und entwickelte sich in vielen Märkten zum optischen Erkennungszeichen. Heute werden Flaschen mit blauem Glas im gleichen Prozess hergestellt wie andere. Neben recyceltem Weißglas können je nach Verfügbarkeit auch blaue Scherben eingesetzt werden. Für die blaue Färbung ist Kobaltoxid verantwortlich. Durch den Einsatz dieses Rohstoffes steigen die Kosten für das Gemenge.

Heute ist Pieroth international vertreten und die blaue Flasche wird immer noch genutzt und hat beispielsweise in Japan Kultstatus erlangt. Dort wird die neue Linie ab September zuerst verfügbar sein, ehe sie in weitere Märkte, wie die USA und Großbritannien, via Direktvertrieb eingeführt wird.

Zusammenarbeit von Pieroth und O-I

Die erste Zusammenarbeit mit O-I startete in den 90er-Jahren mit der „Pyramidenflasche“ im damaligen Werk Budenheim bei Mainz, nahe der Abfüllanlage. O-I lieferte eine Flaschenmenge im mehrfachen Millionenbereich; der Vertrieb erfolge von Pieroth direkt an Weinliebhaber. Heute produziert O-I Glasflaschen für deutsche Weine von Pieroth mit unterschiedlichen Prädikaten.

„Wir arbeiten schon länger mit O-I sehr lösungsorientiert und partnerschaftlich zusammen. Dabei schätzen wir die offene Kommunikation, die Professionalität und die Innovationsfreude des Design- und Produktteams. Diese teilen die gleichen Werte und den Stolz auf ihre Arbeit wie wir“, sagt Dirk Friesenhahn, Betriebsleiter bei der Pieroth Wein AG. „Aktuell steht der Aufbau der Marke Pieroth für unsere Unternehmensgruppe im Fokus, deshalb war das Embossing der blauen Flasche mit Schriftzug Pieroth ein logischer Schritt.“

„O-I geht deutlich auf Kunden mit gehobenem Anspruch und Liebe zum Detail ein. Wir können in unseren drei Werken in Deutschland auch kleinere Losgrößen produzieren. Das und die überdurchschnittliche Glasqualität unterscheidet unser Angebot von der industriellen Behälterglasproduktion“, erklärt Sascha Kicklitz, Sales Executive Manager Beer & Wine bei O-I.

 

Über die Firma
Owens Illinois
Düsseldorf
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!