Home News Unternehmen Maxwell House bringt kompostierbare Kaffeekapseln auf den Markt

Nachhaltigkeit

Maxwell House bringt kompostierbare Kaffeekapseln auf den Markt

Kompostierbare Kaffeekapseln für Maxwell House.
Kompostierbare Kaffeekapseln für Maxwell House.
(Bild: Maxwell House)

Die Einführung der zu 100 % kompostierbaren Kaffeekapsel von Maxwell House stellt eine Alternative zu den beliebten Einzelportionskapseln dar und ist ein Zeichen für das Engagement der Marke für Nachhaltigkeit. Alle Komponenten der Kapseln und der Innenbeutel sind zu 100 % kompostierbar, und der äußere Karton ist zu 100 % recycelbar, so dass für den Verbraucher kein Abfall entsteht. Dies hilft den Kanadiern, den Abfall zu reduzieren, ohne auf die Bequemlichkeit von Single-Serve-Kapseln oder den reichen Geschmack von Maxwell House Kaffee zu verzichten.

"Wir sind uns der Problematik von Verpackungsabfällen bewusst und arbeiten auf allen Ebenen unserer Geschäftstätigkeit gemeinsam an der Suche nach alternativen Lösungen", sagt Nicole Fischer, Leiterin der Abteilung Nachhaltigkeit bei Kraft Heinz Canada. "Durch die kontinuierliche Zusammenarbeit mit Verpackungsexperten und Organisationen arbeitet Kraft Heinz Kanada auf eine Kreislaufwirtschaft hin, um sicherzustellen, dass echte Maßnahmen zur Reduzierung von Einwegkunststoffen und zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen auf unseren Deponien ergriffen werden, um schädliche Auswirkungen auf unsere Umwelt zu begrenzen."

Mit der Einführung von zu 100 % kompostierbaren Kaffeekapseln von Maxwell House steht die Abfallreduzierung im Vordergrund, mit nachhaltiger Verpackung von der Wiege bis zur Bahre. Es ist eine einfache Vorgehensweise. Der Verbraucher wirft die Kapseln in den Kompostbehälter, und die Kapseln werden sich in nährstoffreiche Erde zersetzen. Die kompostierbaren Kaffeekapseln bestehen zu 85 % aus Kaffeesatz (echtem Kaffee) mit einem Papierdeckel, einem Kaffeefilter aus Maisstärke und einem kompostierbaren Ring auf pflanzlicher Basis aus über 20 % Kaffeebohnenschalen, so dass für den Verbraucher kein Abfall entsteht.

Diese vom Institut für biologisch abbaubare Produkte zertifizierte Bezeichnung bestätigt, dass die kompostierbaren Kaffeepads den weltweiten wissenschaftlichen Standards für industrielle Kompostierbarkeit entsprechen und so formuliert sind, dass sie sich in einem Zeitraum von etwa sieben Wochen auflösen. Vorbei sind die Zeiten des mühsamen Trennens der wiederverwertbaren Kapsel-Elemente.

Dr. Calvin Lakhan, Branchenexperte und führender Umweltforscher an der York University in Toronto, sagt: "Durch die Umstellung von traditionellen Einweg-Kunststoffkapseln auf kompostierbare Kapseln könnten wir dazu beitragen, die Menge der Kunststoffe um die Höhe von mehr als 4.000 CN-Türmen jährlich zu reduzieren". Zur Erklärung: Der CN Tower (Canadian National Tower) in der südlichen Innenstadt Torontos ist ein 553 Meter hoher Fernsehturm und Wahrzeichen der Stadt.

Um die Innovation zu präsentieren, führte Maxwell House ein umfassendes Schulungsprogramm ein, um zu verdeutlichen, wie sich die Kapseln zersetzen. Auf dem Gelände eines Einkaufszentrum in der Innenstadt von Toronto können die Besucher aus erster Hand miterleben, wie die kompostierbaren Kapseln in den nächsten Wochen in einem Schiffscontainer zerfallen, der mit 250 kg  zerkleinertem organischen Material, wie z.B. verdorbenen Früchten und Gemüse, und den zu 100% kompostierbaren Kapseln gefüllt ist.

Am Ende des Prozesses werden alle Kapseln, die zur Herstellung der Erfahrung verwendet wurden, vollständig zerfallen, so dass nur noch nährstoffreiche Erde übrig bleibt. Die Ergebnisse der Zersetzungserfahrung im Zeitraffer werden auch über soziale Medien mit den Kanadiern geteilt, um die Realität des Prozesses zu demonstrieren. MaxwellHouseCA teilt die Ergebnisse auch via Instagramm, Facebook und Twitter. Der Start wird auch durch eine nationale TV-Kampagne unterstützt, die digitale, soziale, PR-, E-Commerce- und In-Store-Aktivierungen umfasst.


Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!