Home News Unternehmen Rückverfolgung von Kunststoffen: Circularise sammelt 1,5 Mio. Euro

Kreislaufwirtschaft

Rückverfolgung von Kunststoffen: Circularise sammelt 1,5 Mio. Euro

Ziel von Circularise ist die Schaffung eines sicheren und offenen Systems für globale Lieferketten.
Ziel von Circularise ist die Schaffung eines sicheren und offenen Systems für globale Lieferketten.
(Bild: Covestro)

Dazu Circularise-Gründer Jordi de Vos, erklärt: „Die Förderung zeigt, dass die EU-Kommission bereit ist, in neue Technologien zu investieren, die ein reales Wachstum im Bereich der Kreislaufwirtschaft ermöglichen können. Mit dieser Unterstützung werden wir Projekte mit unseren bestehenden Partnern ausbauen, neue Menschen für diese spannende Aufgabe gewinnen und den Übergang zu einer zirkulären Wirtschaft im globalen Maßstab beschleunigen.“

„Circularise Plastics baut ein Datenaustauschprotokoll auf, bei dem der Datenschutz im Mittelpunkt steht, was unserer Meinung nach eine kluge Strategie ist, da es die Sorge um den Datenschutz ist, die Unternehmen oft davon abhält, transparenter zu werden“, kommentiert Thomas Nuyts, Director of Global Product Management bei Domo Chemicals, der dort auch das Projekt mit Circularise Plastics betreut.

Transparente und nachhaltige Lieferketten

Die EU-Finanzierung wird als ein großer Schritt nach vorne gesehen, damit Circularise seine Arbeit fortsetzen kann, um die Lieferketten transparenter und nachhaltiger zu gestalten und Kunststoffabfälle zu vermeiden. Dabei ist es die Vision, einen Industriestandard zu etablieren: ein sicheres und offenes System für globale Lieferketten.

„Die Unterstützung der Europäischen Kommission bedeutet viel, und wir freuen uns, Circularise Plastics in der nächsten Wachstumsphase zu unterstützen“, erklärt Dr. Burkhard Zimmermann, Leiter des Bereichs Resin, Digital Transformation & Sustainability im Segment Polycarbonates bei Covestro.
In den vier Jahren seit seiner Gründung im Jahr 2016 hat sich Circularise als zuverlässiger Dienstleister für Daten, Dokumente und den Informationsaustausch innerhalb komplexer Lieferketten erwiesen, wobei sensible Daten geschützt werden.

Seit Ankündigung der Zusammenarbeit mit Covestro und Domo im vergangenen Jahr wurde die erste Version der Systeme implementiert und getestet. Aufbauend auf diesem Erfolg wurde Circularise im Frühjahr 2020 von der Alliance to End Plastic Waste in ein Beschleunigungsprogramm aufgenommen. Nun wird die finanzielle Förderung das weitere Wachstum von Circularise Plastics ankurbeln.

Über die Firma
COVESTRO AG
Leverkusen
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!