Home News Unternehmen DS Smith und Touchguard arbeiten an virusresistenten Verpackungen

Hygienisches Verpacken

DS Smith und Touchguard arbeiten an virusresistenten Verpackungen

Die virusresistenten Verpackungen sind beispielsweise für den Bereich E-Commerce geeignet.
Die virusresistenten Verpackungen sind beispielsweise für den Bereich E-Commerce geeignet.
(Bild: DS Smith)

Obwohl es keine Hinweise für eine Übertragbarkeit des Covid-19 Virus über Wellpappe gibt, können die klar erkennbaren, berührungssicheren Zonen in diversen Branchen und Anwendungsbereichen in großem Stil eingesetzt werden. Die antiviralen und antibakteriellen Verpackungen bieten so einen zusätzlichen Schutz für vorsichtige Verbraucher und Arbeitskräfte entlang der Lieferkette.

Es überrascht nicht, dass die Bedeutung von „hygienisch verpackten Produkten“ bei den Verbrauchern so hoch ist: Mehr als die Hälfte (57 %) gibt an, sich nach dem Berühren von E-Commerce-Verpackungen gründlich die Hände zu waschen, und 30 % werfen Verpackungen schneller weg. Eine Studie von DS Smith in Zusammenarbeit mit Ipsos Mori ergab, dass hygienische Verpackungen auch in den kommenden Jahren von großer Bedeutung sein werden.

Patentierte Wirkung gegen Covid-19 Viren

Die neue, patentierte Technologie wirkt gegen die verschiedensten Bakterien und Viren, einschließlich umhüllter Viren, zu denen auch Covid-19 gehört. Damit sich diese Viren vermehren können, müssen sich die Hülle und die Spikes an Wirtszellen anheften.

Touchguard zerstört jedoch die Hülle und verhindert so die Vermehrung des Virus, was das Risiko einer Übertragung von Mensch zu Mensch effektiv mindert. Mit einer nachgewiesenen Abtötungsrate von 99,5 % in unter 15 min bei Bakterien und umhüllten Viren beseitigt es das Risiko einer Übertragung von Infektionen wie MRSA und E. coli von Mensch zu Mensch.

Alan Potts, Design und Innovation Director bei DS Smith, dazu: „Auch wenn diese Technologie niemals ein Ersatz für gute Hygienepraktiken und Sorgfalt sein kann, so hat sie doch das Potenzial, unseren Kunden und deren Kunden einen echten und bewährten zusätzlichen Schutz zu bieten, wenn sich die Verpackungen durch die Lieferkette bewegen. Wichtig ist, dass diese Technologie die Nachhaltigkeit unserer Produkte bewahrt und zu 100 % recycelbar ist.“

Während 89 % der Erwachsenen angeben, dass sie in Zukunft genauso viel oder sogar noch mehr online einkaufen werden als während des Lockdowns im Frühjahr, dürfte diese bewährte Technologie das Vertrauen der Verbraucher im Umgang mit Verpackungen bei sich zuhause weiter stärken.

Julian Dugdale, Gründer und CEO von Touchguard, erklärt: „Unsere Partnerschaft mit DS Smith bietet uns die Möglichkeit, unsere patentierte Touchguard-Technologie über das DS Smith Sortiment nachhaltiger Verpackungen in großem Stil auf den Markt zu bringen. Mit der Präsenz von DS Smith als Hersteller in ganz Europa und den USA und seinem beträchtlichen Kundenstamm in den Bereichen E-Commerce und schnelllebige Konsumgüter können wir eine Vielzahl von Lösungen für sich wandelnde Verbrauchergewohnheiten anbieten."

Recyelbar und für Lebensmittelkontakt geeignet

Die geplante Produktreihe verspricht, den Markt für nachhaltige Verpackung in zahlreichen möglichen Einsatzgebieten, wie E-Commerce und Lebensmittelverpackungen, zu ergänzen und bleibt dabei zu 100 % recycelbar. Die Beschichtung und Verpackung von Touchguard wird gemäß AATCC100 (MOD), ISO18184:2019 (MOD) zertifiziert und entspricht zudem den BfR36-Empfehlungen für Lebensmittelkontakt-Materialien.

Über die Firma
DS Smith Packaging Deutschland Stiftung & Co. KG
Fulda
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!