Home News Unternehmen DS Smith warnt vor vermeidbaren Folgen des wachsenden Onlinehandels

Unternehmen

DS Smith warnt vor vermeidbaren Folgen des wachsenden Onlinehandels

placeholder

Den Fokus auf den Onlinehandel unterstreichen auch die Prognosen für die Logistik: Während die Deutsche Post DHL an normalen Tagen rund 5 Mio. Pakete transportiert, geht das Unternehmen in der Weihnachtszeit von täglich bis zu 11 Mio.  Zustellungen aus. Parallel prognostiziert der Bundesverband Paket & Expresslogistik allein für private Sendungen im Weihnachtsgeschäft eine Rekordzahl von rund 420 Mio. Paketen.

Experten des Verpackungsherstellers DS Smith warnen nun davor, die negativen Folgen des Online-Booms, wie etwa zusätzlichen und oft überflüssigen Verpackungsabfall, außer Acht zu lassen. Wie eine von OnePoll im Auftrag von DS Smith durchgeführte Untersuchung zeigt, kann dies letztlich sogar mit Reputations- und Geschäftsrisiken für Einzelhändler verbunden sein: 40 % der Befragten gaben an, zu einem anderen Anbieter (Shop) wechseln zu wollen, wenn das gewünschte Produkt dort mit weniger Verpackung ausgeliefert wird. Dies betrifft insbesondere junge Konsumenten (18 bis 24 Jahre), von denen sogar fast jeder Zweite (49,5 %) dieser Aussage zustimmte. Doch auch bei älteren Verbrauchern treten die Themen Nachhaltigkeit und Verpackung zunehmend ins Bewusstsein.  

Stefano Rossi, CEO von DS Smith Packaging: „Das schnelle Wachstum des E-Commerce, katalysiert durch den Lockdown und kombiniert mit der traditionell geschäftigen Weihnachtszeit, übt einen beispiellosen Druck auf die Logistikbranche aus. Wo schlecht konzipierte, zu groß dimensionierte Verpackungen verwendet werden, hat das Konsequenzen - es führt zu mehr Auslieferungsfahrten und damit zu längeren Wartezeiten, bis das gewünschte Produkt eintrifft. Unternehmen müssen daher sorgfältig abwägen, wie sie Waren effektiv und mit nachhaltigen Materialien verpacken. Hier stehen wir mit Beratungsangeboten bereit. Unsere Verpackungslösungen gewährleisten die bestmögliche Ressourcennutzung - sie reduzieren den Platzbedarf, garantieren einen sicheren Transport und erhöhen gleichzeitig die Nachhaltigkeit.“ 

Um Verpackungen entlang der gesamten Logistikkette zu optimieren, hat DS Smith in diesem Jahr gemeinsam mit der Ellen MacArthur Foundation die sogenannten Kreislauf Design Prinzipien entwickelt. Wellpappe ist als Verpackungsmaterial von Natur aus kreislauffähig; die Prinzipien von DS Smith wenden sich an die Verpackungsdesigner, um einen Rahmen für noch nachhaltigere Verpackungsinnovationen zu bieten. So besagt etwa eines der Prinzipien, nicht mehr Material als nötig zu verwenden, den Einsatz von Verpackungsmaterial maximal zu optimieren und so vermehrt Ressourcen und Abfall einzusparen.  

So optimierte Verpackungen können die steigenden Zahlen des Onlinehandels sowie den damit verbundenen Verpackungs- und Transportaufwand teilweise relativieren. Als ein Beispiel aus der Lieferkette des Einzelhandels hat DS Smith etwa vor Kurzem bekannt gegeben, mit der Direct Box, einem innovativen Verpackungsdesign für die belgische Supermarktkette Delhaize, 160 t Verpackungsabfall pro Jahr einzusparen. Zusammen mit der geringeren Zahl notwendiger inbound Lieferfahrten entspricht allein dieses Einzelbeispiel einer Einsparung von rund 87 t CO2 pro Jahr. Vergleicht man dies mit den erwähnten 420 Mio. privaten Paketsendungen, die im diesjährigen Weihnachtsgeschäft erwartet werden, wird das Einsparpotential durch optimiertes Verpackungsdesign einmal mehr deutlich.

 

 

Über die Firma
DS Smith Packaging Deutschland Stiftung & Co. KG
Fulda
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!