Home News Unternehmen Heidelberg verkauft belgischen Produktionsstandort für Druckchemikalien

Druckindustrie

Heidelberg verkauft belgischen Produktionsstandort für Druckchemikalien

Der Verkauf ist Teil der Strategie von Heidelberg, sich künftig auf Kernaktivitäten zu konzentrieren.
Der Verkauf ist Teil der Strategie von Heidelberg, sich künftig auf Kernaktivitäten zu konzentrieren.
(Bild: Heidelberg)

Langley Holdings ist ein international aufgestellter Engineering-Konzern, der Investitionsgüter für unterschiedliche Industrien produziert, unter anderem auch für die Druckindustrie. Die Veräußerung von Heidelberg umfasst die Firmen Blueprint Products NV und Hi-Tech Chemicals BV am Standort Kruibeke, Belgien.

An dem Standort werden hochwertige Druckchemikalien im Flexo- und Offsetdruck vorwiegend für den Verpackungs- und Akzidenzmarkt entwickelt und hergestellt, die auch weiterhin von Heidelberg als Teil der Gesamt-Consumablesstrategie angeboten werden. Mit dem Verkauf geht der Standort und insgesamt rund 40 Mitarbeiter an Druck Chemie über. Heidelberg erzielt einen Kaufpreis von rund 20,5 Mio. Euro. Der Verkauf ist bereits wirksam.

„Mit dem Rückzug aus der Herstellung von Druckchemikalien kommen wir mit unserer Neuausrichtung und der Konzentration auf unsere Kernaktivitäten ein gutes Stück voran“, erklärt Rainer Hundsdörfer, Vorstandsvorsitzender von Heidelberg. „Die hierdurch freiwerdenden Mittel werden wir dafür nutzen, unsere Liquidität in Zeiten der Covid-19 Pandemie zu sichern und strategische Zukunftsinvestitionen auf dem Weg unserer digitalen Transformation weiter voranzutreiben.“

„Ich freue mich, die Firmen Blueprint Products und Hi-Tech Chemicals bei Druck Chemie willkommen zu heißen. Diese Übernahme passt hervorragend und wird unser Angebot für die Druckindustrie weiter stärken“, kommentiert William Langley, Board Director, Langley Holdings PLC.

Über die Firma
Heidelberger Druckmaschinen AG
Wiesloch
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!