Home News Unternehmen Crespel & Deiters produziert Klebstoff aus Weizenstärke

Packmittel

Crespel & Deiters produziert Klebstoff aus Weizenstärke

Klebstoffkonzepte aus natürlichem Weizen finden Einsatz in der Herstellung von Wellpappe.
Klebstoffkonzepte aus natürlichem Weizen finden Einsatz in der Herstellung von Wellpappe.
(Bild: Crespel & Deiters)

Die Klebstoffkonzepte tragen dazu bei, dass Wellpappenverpackungen vielfach recycelbar sind, verbessern die Qualität der Pappe und erhöhen zusätzlich die Produktivität der Anlage. Durch ihre Eigenschaften können die Klebstoffe zu nachhaltiger Kreislaufwirtschaft beitragen und fördern die Erfüllung der gesetzlichen Recyclingquoten.

Wellpappe ist ein Naturprodukt, und besteht heute schon aus bis zu 79 % recyceltem Papier. Das Zusammenkleben von glatten und gewellten Papierbahnen führt zu einer stabilen Festigkeit. Hierfür braucht die Wellpappenindustrie besondere Kleber, die hohe Anforderungen an Umweltfreundlichkeit, Recyclingfähigkeit und Effizienz erfüllen. Durch ihre optimale Zusammensetzung wird während der Wellpappenverarbeitung mit Hochleistungsklebstoffen von C&D Corrugating & Paper weniger Kleber verbraucht bei effizienterer Leistungsfähigkeit der Anlage. Das sorgt für optimierten Energieeinsatz und weniger Ausschuss. 

Der Rohstoff Weizen ist nachhaltig von der Aussaat bis zur Verarbeitung. In der Wachstumsphase bindet Weizen große Mengen an CO2. Neben geringen Transportemissionen punktet er auch mit seiner Vielseitigkeit. Durch Kuppelproduktion, also der Herstellung unterschiedlicher Produkte aus einem

Ausgangsstoff, kann der Weizen mit einer Ausbeute von 99 Prozent nahezu vollständig verwertet werden. Crespel & Deiters verarbeitet 100% europäischen Weizen, wovon mindestens 75% aus Deutschland stammen. Der regionale, nachwachsende Rohstoff liefert Stärken als Basis für Klebstoffe und pflanzliche Proteine für die Lebensmittel- und Futtermittelindustrie. 

Gustav Deiters, geschäftsführender Gesellschafter der Crespel & Deiters Group zieht ein Fazit: „Umweltfreundliche Verpackungslösungen wie Wellpappe und Papier können in vielen Bereichen eine gute Alternative zu Plastikverpackungen sein. Um unsere Erde und ihre Ressourcen zu schützen, muss daher auch der Status Quo von Industrieprozessen immer wieder infrage gestellt werden. Das EU-Verpackungsgesetz gibt uns eine deutliche Richtung vor, denn bis 2022 müssen 90% aller Papierverpackungen wiederverwertet werden. Crespel & Deiters hat sich darauf spezialisiert, aus dem Rohstoff Weizen hochfunktionelle Lösungen anzubieten, die unsere Kunden unterstützen, diesen Weg zu gehen.

Unsere innovativen Klebstoffkonzepte aus natürlichem Weizen ermöglichen ökologische Verpackungslösungen und leisten einen essenziellen Beitrag zur nachhaltigen Kreislaufwirtschaft.“

 Über die Crespel & Deiters Group 

Die Crespel & Deiters Group ist eine inhabergeführte, weltweit agierende Unternehmensgruppe und einer der führenden Hersteller von Weizenstärken und Weizenproteinen in Europa. Das Unternehmen produziert mit über 380 Mitarbeitern seit über 160 Jahren am Stammsitz in Ibbenbüren. Aus den weizenbasierten Rohstoffen entwickeln die Marken Loryma, C&D Corrugating & Paper, C&D Technical Applications, Trigea und Crespeo funktionelle Produkte und anwendungsorientierte Lösungen für kundenspezifische Anwendungen. Sie optimieren die Endprodukte und schaffen einen Mehrwert für Kunden aus der Non-Food, Food- und Futtermittel-Industrie. 

 

Über die Firma
Crespel & Deiters GmbH & Co. KG
Ibbenbüren
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!