Home News Unternehmen Rovema übernimmt Inno-Tech und Prins Verpakkingstechniek und Engineering

Unternehmen

Rovema übernimmt Inno-Tech und Prins Verpakkingstechniek und Engineering

Inno-Tech mit Sitz in Reiskirchen, Deutschland, ist spezialisiert auf vertikale Verpackungsmaschinen aus Edelstahl für die Lebensmittelbranche und technische Anwendungen, bisheriger Zielmarkt ist Europa. Die besonderen Schwerpunkte im Bereich Tiefkühlkost und der Herstellung von Großpackungen, z. B. für Gewürze und Tiernahrung, machen Inno-Tech zu einer passenden Ergänzung des Rovema Produktportfolios.

In enger Zusammenarbeit mit dem erfahrenen Inno-Tech Geschäftsführer Sebastian Klein werden diese Stärken auch im Rovema Netzwerk weiter ausgebaut. Dazu Klein: „Die Übernahme durch Rovema und der damit verbundene Eintritt in die Haniel -Gruppe ist für Inno-Tech eine große Chance international weiter zu wachsen und bietet uns für die Zukunft mehr Sicherheit und eine noch langfristigere Ausrichtung.“

Die zusätzliche Produktionsfläche in Reiskirchen wird speziell für die Fertigung und Montage von Edelstahlmaschinen genutzt werden. Damit ist eine produktionstechnische Optimierung in unmittelbarer Nähe zur Rovema Firmenzentrale in Fernwald möglich.

Mit der Übernahme von Prins durch Rovema Benelux erlangt Rovema vollständige Marktdurchdringung in diesem Verkaufsgebiet. Unter der Leitung von Rovema Benelux Geschäftsführerin Christel Geerts wird eine Ergänzung des Kerngeschäfts mit besonderem Fokus auf Vertriebs- und Servicekompetenz erfolgen.

Rovema Geschäftsführer Jens Torkel: „Mit Inno-Tech und Prins können wir unsere Vertriebs- und Servicekompetenz weiter stärken. Das Know-How von Inno-Tech im Bereich Edelstahlmaschinen wird uns bei unserer Weiterentwicklung, auch in neue Märkte, unterstützen. Die Erweiterung unseres Portfolios, die zusätzliche Produktionsfläche und die gut ausgebildeten Fachkräfte sind ein wichtiger Faktor für unser weiteres Wachstum.“

Auch nachhaltige Kompetenz ist entscheidend für den langfristigen unternehmerischen Erfolg. Für Hersteller von Verpackungsmaschinen bietet das vermehrte Interesse von Verbrauchern an nachhaltigen Verpackungslösungen große Differenzierungschancen. Völlig neue Verpackungskonzepte und die Erschließung neuer Marktsegmente sind möglich. Gerade das vertikale Verpacken bietet vielfältige Ansätze Ressourcen, wie z.B. Packstoffe, einzusparen. Dazu Torkel: „Das ressourceneffiziente Verpacken von Lebensmitteln hängt maßgeblich von der Kompetenz der Mitarbeiter ab. Chancen müssen rechtzeitig erkannt und technisch umgesetzt werden. Gerade deshalb freuen wir uns darauf, unsere Kompetenzen mit Inno-Tech und Prins zu bündeln und unser Netzwerk so weiter auszubauen.“ Schon heute kann Rovema Kreisläufe schließen und Maschinen über viele Jahrzehnte betreuen. Dabei ist auch eine Rücknahme von gebrauchten Maschinen, deren Aufarbeitung und erneuter Verkauf möglich.

 

Über die Firma
Rovema GmbH
Fernwald
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!