Home News Markt + Branche Start-ups, die an Lösungen zur Vermeidung von Lebensmittelabfall und -verschwendung arbeiten

Start-up-Corner

Start-ups, die an Lösungen zur Vermeidung von Lebensmittelabfall und -verschwendung arbeiten

Start-ups, die an Lösungen zur Vermeidung von Lebensmittelabfall und -verschwendung arbeiten
Start-ups, die an Lösungen zur Vermeidung von Lebensmittelabfall und -verschwendung arbeiten
(Bild: Startus Insights)

Senoptica Technologies

Sensoren, die die Gaskonzentration messen

Hermetisch versiegelte Verpackungen werden häufig verwendet, um verderbliche Produkte wie Fleisch, Brot und abgepackte Salate frisch zu halten. Durch fehlerhafte Versiegelungen und andere Verpackungsfehler wird dieser Frischhalteeffekt jedoch manchmal verringert. In diesem Fall verderben Produkte und verursachen Abfall sowie ein potenzielles Gesundheitsrisiko. Sensoren, die die Gaskonzentration messen, zeigen den Gasstand in der Verpackung an und erleichtern so die Überprüfung des Zustands und der Frische eines Produkts.

Das irische Start-up Senoptica Technologies entwickelt einen Sensor, der dazu beiträgt, Lebensmittelverschwendung zu reduzieren. Der Sensor wird in die laminierte Folie einer Verpackung (Vakuumverpackung, Verpackung mit modifizierter Atmosphäre oder Vakuumhautverpackung) gedruckt. Dies ermöglicht eine nicht-invasive Identifikation von Verpackungsfehlern durch eine simple Farbskala. Abhängig von dem Sauerstoffgehalt in der Verpackung wird beim Scannen mit dem Senoptica-Scansystem eine bestimmte Farbe angezeigt, die Aufschluss über den Zustand der Verpackung und damit des Produkts gibt.

Senoptica.com

 

Avani Eco

Umweltfreundliche Lebensmittelverpackung

Das erhöhte Bewusstsein der Konsumenten für große Mengen an Plastikabfällen, die durch Lebensmittelverpackungen entstehen, veranlasst Lebensmittelunternehmen dazu, nachhaltige Alternativen zu finden. Diese Alternativen beziehen sich dabei häufig auf die Verwendung einer biobasierten Verpackung aus natürlichen Ressourcen, die später durch einen natürlichen Prozess wieder aufgefüllt werden. Beispielsweise wird Pflanzenmaterial zu Verpackungen verarbeitet und nach Gebrauch einfach als Dünger für neue Pflanzen im Boden abgebaut.

Das indonesische Jungunternehmen Avani Eco ist auf nachhaltige Verpackungen aus nachwachsenden Rohstoffen wie Maniokstärke spezialisiert. Diese sind zu 100 % biologisch abbaubar und auch essbar. Die Produktpalette beinhaltet etwa eine Tragetasche, die sich in warmem Wasser auflöst und damit weiteren Kunststoffabfall in den Ozeanen verhindert. Zu den Produkten von Avani Eco gehören außerdem Pappbecher und Untertassen sowie Besteck aus Polymilchsäure (PLA) und biologisch abbaubare Beutel.

avanieco.com

 

Cronogard

Verpackungen, die die Haltbarkeit verlängern

Start-ups arbeiten an der Verwendung spezieller anorganischer Komponenten, um Verunreinigungen in Wasserdampf und Gas einzufangen. Durch die Einführung eines organischen Moleküls ist die Oberfläche der Verpackung weniger anfällig für die Besiedlung durch Mikroorganismen und bietet dem Lebensmittel so eine optimale Umgebung, die die Haltbarkeit erhöht.

Die gleichnamige patentierte Technologie des italienischen Unternehmens Cronogard reduziert die Bildung von Biofilm auf Verpackungsoberflächen. Die schützende und antibakterielle Aktivität von Cronogard verhindert, dass sich die für den Zerfall verantwortlichen Wirkstoffe in der Verpackung bilden, wodurch die Haltbarkeit von verpackten Lebensmitteln verlängert wird. Die Schutzwirkung von Cronogard nimmt mit steigender Temperatur ebenfalls zu. Darüber hinaus kann die Lösung in bereits existierende Verpackungsprozesse inte-griert werden.

cronogard.com

 

It’s Fresh

Ethylen-absorbierende Filter

Derzeit wird nach immer besseren Möglichkeiten gesucht, um Produkte nach dem Öffnen länger frisch zu halten. Sensoren und Mechanismen in den Verpackungen nutzen Fortschritte in der Biotechnologie und dem Internet der Dinge (IOT), um Unternehmen dabei zu helfen, Produkte in ihren Verpackungen zu überwachen und so die Haltbarkeit zu verlängern. Beispielsweise entfernen nicht-invasive Filter das Reifungshormon Ethylen und schaffen so eine geschützte Atmosphäre, um etwa Obst und Gemüse länger frisch zu halten. Die Filter funktionieren nach dem Öffnen der Packungen weiter, solange das Produkt in der Verpackung verbleibt.

Das britische Unternehmen It’s Fresh produziert Ethylen-absorbierende Filter namens E-Active, die die Luft in Verpackungen reinigen. Die Tyvek-Membran des Unternehmens ist wasserdicht, aber gasdurchlässig, wodurch die Membran das Ethylengas mittels E-Active absorbieren kann. Die Tyvek-Membran verwendet grüne Tinte, die für den direkten Kontakt mit Lebensmitteln zugelassen ist, wodurch beispielsweise Früchte länger frisch gehalten werden können. Da das aktive Material auf ein normales Verpackungsetikett gedruckt wird, kann es für jede Art von Verpackung verwendet werden.

itsfresh.com

 

Loliware

Essbare Verpackung

Um die Umweltbelastung durch Verpackungen zu verringern, haben einige Unternehmen die Initiative ergriffen, Lebensmittelverpackungen vollständig zu beseitigen oder essbare Verpackungen zu entwickeln. So ist etwa der Ersatz von Einweg-Strohhalmen ein wichtiger Fortschritt, der sicherstellt, dass Meereslebewesen wie Schildkröten nicht mit Plastikstrohhalmen in Berührung kommen und sich an ihnen verletzen können.

Das US-amerikanische Unternehmen Loliware hat es sich zum Ziel gesetzt, Kunststoff durch hyper-kompostierbare, essbare Materialien aus Seetang zu ersetzen. Mit der Einführung seines kompostierbaren und essbaren Trinkhalms steht das Unternehmen im Wettbewerb mit biobasierten Kunststoffen, die innerhalb von 60 Tagen oder weniger in den Bio-Behältern neben Lebensmittelabfällen zerfallen. Die essbaren Strohhalme von Loliware finden Anwendung in Getränkeverpackungen, aber auch im To-go-Bereich.

loliware.com

 

Startus Insights: Woher kommen diese Daten?

Startus Insights ist ein Data-­Science-Unternehmen, das sich mittels tiefgehender Innovation-Scouting-Prozesse auf die Identifikation von aufkommenden Technologien und Start-ups in der Verpackungsbranche spezialisiert. Mehr als 300 Technologie Scouts in über 100 Städten ermöglichen es Startus Insights, Großunternehmen und Konzerne mit handlungsfähiger Innovation Intelligence zu versorgen. Für über 100 Kunden hat Startus Insights bis heute mehr als 200.000 globale Start-ups gescreent.

 

Mehr Informationen unter www.startus-insights.com

Über die Firma
StartUs GmbH
Wien
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!