Home News Markt + Branche SIG kündigt Launch von Tethered Caps für Kartonpackungen an

Packmittel

SIG kündigt Launch von Tethered Caps für Kartonpackungen an

In der zweiter Jahreshälfte 2021 will SIG Combibloc Tethered Caps auf den Markt bringen.
In der zweiter Jahreshälfte 2021 will SIG Combibloc Tethered Caps auf den Markt bringen.
(Bild: SIG Combibloc)

Die neuen Verschlüsse  sind mit den bestehenden Füllmaschinen und Verschlussapplikatoren von SIG kompatibel. Polymere, aus denen die fest verbundenen Verschlüsse für Signature gemacht werden, stehen zu 100 % in Verbindung zu erneuerbaren, holzbasierten Materialien.

„Unsere neuen Tethered Cap-Lösungen reihen sich ein in die großartige Erfolgsbilanz von SIG im Bereich nachhaltiger Innovationen auf unserem Way Beyond Good für Menschen und den Planeten“, sagt Ali Kaylan, SVP Innovation und VP Global Marketing bei SIG. „Mit der Ankündigung der Markteinführung drei Jahre vor den regulatorischen Anforderungen geben wir unseren Kunden Sicherheit bei der Vorbereitung auf die bevorstehenden EU-Vorschriften. Dank unserer flexiblen und anpassungsfähigen Systeme können unsere Tethered Caps mit bestehenden SIG-Füllmaschinen und Verschlussapplikatoren verwendet werden. Das macht unsere Lösungen zu einer sicheren Investition für die Zukunft.“

Gesetzlichen Bestimmungen gerecht werden

Die EU-Richtlinie für Einwegkunststoffe schreibt vor, dass alle Einweg-Getränkeverpackungen bis Juli 2024 mit angebundenen Verschlusskappen geliefert werden müssen, damit sichergestellt wird, dass die Verschlusskappen zusammen mit dem Rest der Packung entsorgt und recycelt werden können. SIG hat bereits vor dem Stichtag im Jahr 2024 marktreife Tethered Caps entwickelt. Die Tethered Cap-Lösungen von SIG werden zunächst für die beliebtesten Packungen in Europa auf den Markt gebracht. Für die Kartonflasche Combidome wird der Tethered Dome Twist verfügbar sein, ebenso ein Tethered Combi Maxx und ein Tethered Combi Swift für das Kernportfolio der SIG im Bereich der Family-Size-Packungen. Sie machen zusammen rund 90 Prozent des SIG-Verschlussvolumens in Europa aus.

Die neuen Tethered Caps von SIG sind so konzipiert, dass sie mit bestehenden SIG-Füllmaschinen und Verschlussapplikatoren verwendet werden können, ohne dass für Kunden größere Investitionen erforderlich sind. Die Kompatibilität mit bestehenden SIG-Füllmaschinen, bestehenden Packungsdesigns, Sekundärverpackungen und den logistischen Abläufen bei den Kunden waren wichtige Kriterien bei der Entwicklung der Tethered Caps von SIG.

placeholder

Hohe Convenience für Verbraucher

Bei den Tethered Cap-Lösungen von SIG wird eine robuste Doppelscharnierlösung eingesetzt. Wird die Packung zum Ausgießen geöffnet, kann der Verschluss durch Herunterdrücken bis zum Einrasten in der gewünschten Position fixiert werden. So können Verbraucher aus der Packung ausgießen, ohne dass die Kappe im Weg ist und ohne dass sie mit den Fingern festgehalten werden muss. Zum Verschließen der Packung wird die Kappe einfach leicht angehoben und dann wie gewohnt verschlossen. Verschluss und Verpackung können  zusammen recycelt werden.

Die Tethered Caps sind neue Lösungen in einer Reihe nachhaltiger Innovationen von SIG. Tethered Caps werden für Kunden, die sich für die Signature-Lösungen von SIG entscheiden, aus Polymeren gemacht, die über ein zertifiziertes Massenbilanzsystem zu 100 % in Verbindung zu erneuerbaren, holzbasierten Rohstoffen stehen – genauso wie die Polymere in den Verpackungen selbst.

Über die Firma
SIG Combibloc GmbH
Linnich
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!