Home News Markt + Branche SIG investiert 12 Millionen Euro in Pilotanlage für Tech Center

Entwicklung von Verpackungs-Lösungen

SIG investiert 12 Millionen Euro in Pilotanlage für Tech Center

Im entstehenden Tech Center Europe, zu dem die Pilotanlage gehören wird, will das Unternehmen Verpackungslösungen entwickeln und validieren.
Im entstehenden Tech Center Europe, zu dem die Pilotanlage gehören wird, will das Unternehmen Verpackungslösungen entwickeln und validieren.
(Bild: SIG)

Im neuen Tech Center Europe an seinem deutschen Standort Linnich will SIG die bestehenden Einrichtungen für Forschung und Entwicklung durch die Pilotanlage ergänzen. In der geplanten Anlage beabsichtigt das Unternehmen, welches sich auf aseptische Verpackungen spezialisiert hat, Extrusions- und Finishing-Technologien sowie Qualitäts-Messsysteme und Prüfverfahren einzusetzen. Es erhofft sich davon, die Möglichkeiten und Kapazitäten mit denen es die Serienproduktionsfähigkeit und -reife, die Systemvalidierung und zukünftige digitale Technologien prüfen kann, zu erhöhen. Der Verpackungshersteller plant, die Pilotanlage, die den neuesten Energiestandards und Hygienevorschriften entspricht, Ende 2022 in Betrieb zu nehmen.

Die geplante Anlage bietet die Möglichkeit, Testabfüllungen in kleinen Stückzahlen durchzuführen. Auf diese Weise kann SIG Anwendern eine zügigere Produktentwicklung und etwaige Markteinführung ihrer Verpackung bieten. Die Pilotanlage will das Unternehmen in Zukunft außerdem als Ort für Projektinteraktionen und Treffen mit Stakeholdern nutzen.

Lesen Sie bei unserer Schwesterzeitschrift Pharma+Food, an was für einer neuen Lebensmittel-Verpackungslösung auf Papierbasis die Fraunhofer-Gesellschaft forscht.

Über die Firma
SIG Pack International AG Schweizerische Industriegesellschaft
Neuhausen am Rheinfall
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!