Home News Markt + Branche Student zeigt wie Karton schwimmen kann

Pro Carton Student Video Award

Student zeigt wie Karton schwimmen kann

»Carton Boat« von Isa Mutevelic
„Carton Boat“ von Isa Mutevelic
(Bild: Pro Carton)

Die fachkundige Jury umfasste Experten aus den Bereichen Werbung, Film und Karton- und Faltschachtelindustrie. Einer von ihnen war Werbeguru Simon Bolton, aktuelles Vorstandsmitglied angesehener skandinavischer Agenturen wie Everland, Kontrapunkt und Kapero. Zur Seite standen ihm die preisgekrönte Filmregisseurin und CEO der Filmproduktionsfirma Amour Fou Luxembourg, Bady Minck, sowie Tony Hitchin, General Manager bei Pro Carton.  

Die Expertenrunde hatte die schwierige Aufgabe, die beeindruckenden Videos zu prüfen und dann die besten auszuwählen. Aufgrund der hervorragenden Qualität der Beiträge wurden in diesem Jahr gleich drei würdige Gewinner für den ersten Platz ausgewählt, die alle jeweils 2.000 Euro gewannen. Zwei weitere Teilnehmer wurden „hochgelobt“ und mit 500 Euro belohnt, während noch weitere sechs Teilnehmer ebenfalls „gelobt“ wurden.

Der erste Gewinnerbeitrag war das innovative „Carton Boat“ von Isa Mutevelic. Der österreichische Student, der die Höhere Graphische Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt („Higher Graphical Federal Education and Research Institute“) in Wien besucht, wollte die Belastbarkeit von Karton und die schier endlosen Möglichkeiten, die das Material bietet, anschaulich demonstrieren. Nachdem er seine Idee, ein Wasserfahrzeug aus Karton zu bauen, verkündet und dafür nichts als Unglauben und Bemängelungen erhalten hatte, bewies Isa allen Kritikern, wie falsch sie lagen, indem er ein Ruderboot aus Karton mit dem Namen „Cartonic“ konstruierte und damit über einen See ruderte.

»Opticarton – The Vision Outside The Box« von Silvia Baldo und Olimpia Bonvecchio.
„Opticarton – The Vision Outside The Box“ von Silvia Baldo und Olimpia Bonvecchio.

(Bild: Pro Carton)

Zwei italienische Studenten der IAAD – Bologna, Silvia Baldo und Olimpia Bonvecchio, erhielten ebenfalls den ersten Preis mit ihrem Video „Opticarton – The Vision Outside The Box“. Der spannende Beitrag wurde aus der Ego-Perspektive gefilmt und zeigt eine Person, die eine sichtverändernde Karton-Brille aufsetzt. Der Film schildert drei Missionen, die jeweils einen Vorteil von Karton hervorheben - wie etwa die Tatsache, dass er recycelbar und erneuerbar ist. Nach Abschluss des Spiels wird der Zuschauer dazu aufgefordert, „die Vision weiterzugeben“ durch Weitergeben der „Brille“ an jemand anderen.

»Packaging For A Better World« von Eve Pitt
„Packaging For A Better World“ von Eve Pitt

(Bild: Pro Carton)

Zuletzt erhielt Eve Pitt von der University of Surrey ebenfalls den Gewinnertitel für ihr Video „Packaging For A Better World“, das vom Pro Carton Slogan inspiriert wurde. Der Beitrag zeigt einen Mann in seiner Werkstatt, der Karton verwendet, um eine wunderschöne natürliche Umgebung aus Wasserfällen, Felsen und Bäumen zu gestalten. Das Video vermittelt die Botschaft, dass wir durch die Verwendung nachhaltiger Verpackungsmaterialien eine bessere und lebenswertere Welt schaffen können. 

Tony Hitchin, General Manager bei Pro Carton, kommentierte: „Wir waren hocherfreut über den Erfolg des diesjährigen Student Video Award, da die Zahl der Teilnahmebeiträge und die Zahl der teilnehmenden Universitäten seit der ersten Preisverleihung im vergangenen Jahr massiv angestiegen ist. Es ist großartig, zu sehen, wie sich so viele Studenten aus ganz Europa der Herausforderung stellen und wirklich über den Tellerrand hinausblicken. Die Vielfalt der Beiträge war faszinierend, da sie alle unterschiedliche Ideen umfassten und viele unterschiedliche Konzepte mit einem einzigartigen Filmstil erforschten, wodurch das Ansehen wirklich sehr viel Spaß gemacht hat.“ Die Gewinnerbeiträge finden Sie hier.

Über die Firma
Pro Carton
Zürich
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!