Das Geschäftsklima im Verpackungssektor, das vom Ifo Institut für Wirtschaftsforschung im Rahmen des Konjunkturtests ermittelt wird, tendierte im Januar leicht nach unten. In einigen Sparten der Bereiche Kunststoff, Glas und Holz hielt allerdings die Aufwärtsentwicklung an. Im Durchschnitt hat der Auslastungsgrad der Gerätekapazitäten im Laufe der letzten drei Monate abgenommen (86 Prozent), er lag aber über dem vergleichbaren Vorjahreswert (85 Prozent).

Bild 2 von 5
Differenzierte Entwicklung: Der Klimaindikator in der Sparte Flaschen und sonstige Hohlkörper bis 5 l tendierte nach oben. Ausschlag­gebend war die noch positivere Bewertung der gegenwärtigen Geschäftslage, während die Aussichten nicht mehr ganz so optimistisch eingeschätzt wurden. Auftragseingang und Fertigung konnten sich auf dem Stand vom Vormonat behaupten. Der Lagerdruck ließ etwas nach, die Produktionspläne wurden wieder nach oben korrigiert. Bei Hohlkörpern über 5 l trübte sich dagegen die Stimmung erneut etwas ein. Zwar sind die Auftragsbücher gut gefüllt, eine Expansion der Produktion war hier jedoch vorerst nicht beabsichtigt. Eine leichte Aufwärtsentwicklung des Geschäftsklimas war in der Sparte Beutel, Tragetaschen und Säcke zu beobachten. Lage und Aussichten wurden überwiegend als günstig eingestuft. Der Nutzungsgrad der Maschinen und Geräte ist zurückgegangen (82 Prozent), er war aber höher als im Januar vor einem Jahr (79 Prozent).

Unternehmen

Hüthig GmbH

Im Weiher 10
69121 Heidelberg
Deutschland

Zum Firmenprofil