Anzeige

Packmittel, Packhilfsmittel, Packstoffe

Kosmetikverpackung

Cosmetic Business 2018

Die Vorzeichen stehen gut: Erstmals in ihrer Geschichte belegt die Cosmetic Business in diesem Jahr alle vier Hallen des MOC in München. Was es vom 6. bis 7. Juni 2018 alles auf der Messe zu sehen gibt, lesen Sie hier. mehr

4. Mai 2018 - Fachartikel

  • Den Hybrid Press Support setzt Permapack für Aufträge im Flexodruck, Siebdruck, Buchdruck und Digitaldruck ein. Dazu zählen unter anderem Etiketten und Sachets für Lebensmittel- und Kosmetikanwendungen sowie Laminattuben für die Schönheitspflege. (Bild: Esko)

    Kosmetikverpackung

    Hybrid Press Support macht Printworkflow bei Permapack sicherer und schneller

    Flexibilität und Standardisierung erreicht Permapack, einer der führenden Schweizer Hersteller von anspruchsvollen Verpackungen, mit dem Hybrid Press Support von Esko. Das Tool ist ein neuer Bestandteil der Esko Automation Engine und darauf ausgelegt, den Vorstufen-Workflow von Jobs mit verschiedenen Druckverfahren zu automatisieren. Jetzt ist bei hybriden Druckaufträgen nur noch eine Produktionsdatei nötig. In ihr sind die Druckparameter der einzelnen Druckverfahren definiert. Diese werden im Workflow erkannt und nehmen ihren eigenen, vorbestimmten Weg, um die druckspezifischen Einstellungen automatisch zu erhalten. Mit dieser Lösung wurde Esko als Finalist für den diesjährigen „Award for Innovation“ der Label Industry Global Awards nominiert. mehr

    4. Mai 2018 - Fachartikel

  • 70 Jahre neue verpackung

    Johannes Hoffmann im Porträt

    Johannes Hoffmann war Gründer und erster Chefredakteur der „neuen verpackung“. Wer war dieser Mensch, dessen Werk auch 70 Jahre nach Erstausgabe jeden Monat auf Ihrem Schreibtisch landet? mehr

    3. Mai 2018 - Fachartikel

  • Anzeige
  • Die Umverpackung schützt die Teebeutel vor Aromaverlust, Mineralölen und anderen Umwelteinflüssen. (Bild: Sappi)

    Papierverpackung

    Tee Gschwendner entscheidet sich für papierbasierte Verpackung mit Barriere

    Das bekannte Fachhandelsunternehmen Tee Gschwendner verwendet bei Sachets für seine neu entwickelten Pyramidenbeutel Master-Bag Pyramid das Barrierepapier Sappi Guard. Dank dieser papierbasierten Lösung mit integrierter Barrierefunktionalität müssen keine zusätzlichen Spezialbeschichtungen oder Laminierungen aufgetragen werden. Das innovative Papier entspricht der Marktnachfrage nach Alternativen zu Folien und Kunststoff. Es werden damit sowohl Kosten als auch Auswirkungen auf die Umwelt reduziert. Neben diesem Aspekt suchte Tee Geschwendner ein hochweißes Spezialpapier mit natürlicher Haptik. mehr

    3. Mai 2018 - Fachartikel

  • Nach dem Zweiten Weltkrieg: Nivea Creme in Pappe. PS: Diese Bildergalerie ist Teil unserer Rückschau 70 Jahre Verpackungsgeschichte

    Zu unserem 70. Geburtstag

    70 Jahre Verpackungsgeschichte

    70 Jahre neue verpackung – das sind auch 70 Jahre spannende deutsche Wirtschaftsgeschichte. Denn aufgrund ihres Jahrgangs 1948 hat unser Gründer und erster Chefredakteur Johannes Hoffmann den richtigen Moment gewählt, um unser Magazin zum Zeitzeugen des deutschen Wirtschaftswunders und darüber hinaus werden zu lassen. Auf den folgenden Seiten haben wir die wichtigsten Entwicklungen in Sachen Verpackung zusammengefasst. mehr

    2. Mai 2018 - Fachartikel

  • Per Captivate Luxury dekorierte Verschlusskappen in Naturdesigns. (Bild: Kurz)

    Kosmetikverpackung

    Alternatives Veredelungsverfahren für Kunststoff-Verschlusskappen

    Gerade bei Naturkosmetikartikeln ist es wichtig, dass auch die Verpackung den Aspekt der Nachhaltigkeit transportiert. Hierfür hat der Anbieter ein spezielles Veredelungsverfahren entwickelt. mehr

    2. Mai 2018 - Fachartikel

  • Kaum gestartet, avancierte die interpack bereits in den 60er-Jahren zur größten Verpackungsfachmesse der Welt. (Bild: Messe Düsseldorf)

    Interpack

    Die Geschichte der interpack

    Wir schreiben das Jahr 1958, unser Fachmagazin neue verpackung war mit zehn Jahren am Markt gerade erst den Kinderschuhen entwachsen. Zu diesem Zeitpunkt feiert am 2. März eine Messe in Düsseldorf Premiere, die heute für niemanden, der sich im weiteren Sinn mit dem Thema Verpackung beschäftigt, noch wegzudenken ist. Willkommen auf der interpack. mehr

    2. Mai 2018 - Fachartikel

  • Nicolas Eilken ist überzeugt, dass Designer aus Fleisch und Blut keinesfalls obsolet sind. (Bild: Martin Kroll)

    Design

    Verpackungsdesign zwischen Digitalisierung und Nachhaltigkeit

    Alles wird digital, nur die Verpackung tut sich schwer, sich in Einsen und Nullen zu verwandeln. Dass sie trotzdem kein Auslaufmodell ist, wurde auf dem Packaging Summit sichtbar, den die Redaktion von neue verpackung zusammen mit Werben & Verkaufen in diesem März veranstaltete. Wie sich die sich ändernde (Konsum-)Welt und deren Megathemen Digitalisierung und Nachhaltigkeit auf das Design der Verpackung auswirken, war ein eigener Themenblock auf der Veranstaltung. mehr

    30. April 2018 - Fachartikel

  • Der Stand der Optima auf der ersten interpack 1958. (Bild: Optima)

    Packaging Valley

    Packaging Valley ist die Heimat des Verpackungsmaschinenbaus

    Nirgendwo sonst auf der Welt ballen sich die Verpackungsfirmen so wie zwischen Waiblingen, Schwäbisch Hall und Crailsheim. Wie kommt es, dass der Verpackungsmaschinenbau im Südwesten Deutschlands so stark ist, dass sich ausgerechnet hier ein Packaging Valley herausgebildet hat? Viele der Unternehmen, die hier ihre Wurzeln haben, sind hochspezialisiert und in ihrem Marktsegment Weltmarktführer. mehr

    30. April 2018 - Fachartikel

  • Egal, wo auf der Welt die Mitarbeiter sitzen – sie können gemeinsam an Projekten arbeiten und haben jederzeit die Möglichkeit, Entwicklungsstadien einzusehen. (Abbildung: Dassault)

    Design

    Digitale Revolution in der Konsumgüterindustrie

    Die Konsumgüterindustrie ist ein hartes Geschäft. Verbraucher sind zunehmend weniger loyal und wechseln schnell zu anderen Marken, der Produktlebenszyklus hat sich in den letzten Jahren immer mehr verkürzt. Trotzdem wollen Einzelhändler weiterhin absatzstarke Artikel im Regal haben. Wer also am Markt erfolgreich bleiben will, muss die Produktentwicklung und Skalierung von Geschäftsmodellen beschleunigen können. Nur so werden Unternehmen Verbraucher­erlebnisse schaffen können, die wirtschaftlich erfolgreich sind. Die digitale Transformation schafft Möglichkeiten, diesen Prozess innerhalb global operierender Unternehmen effizienter zu gestalten. Der internationale Konsumgüterhersteller Procter & Gamble (P & G) zum Beispiel nutzt die 3-D-Experience-Plattform von Dassault Systèmes, um diese im Unternehmen voranzutreiben. mehr

    27. April 2018 - Fachartikel

  • Schon ein geringer Versatz der Etiketten würde das Produkt am POS weniger wertig aussehen lassen. (Bild: Herma)

    Kosmetikverpackung

    Etikettierlösung für Kosmetik-Lohnhersteller

    Als Lohnhersteller für kosmetische Produkte muss Carecos Kosmetik in Kehl am Rhein schnell und flexibel auf Kundenanforderungen und -wünsche reagieren. Immer ausgefallenere Tiegel-, Dosen- und Fläschchenformen kommen dabei zum Einsatz. Nicht ohne Grund hat sich der Dienstleister deshalb für eine Etikettieranlage von Herma entschieden. mehr

    27. April 2018 - Fachartikel

Seite 2 von 23012345...102030...Letzte »