Bluhm Systeme GmbH

Beschriftungs- und Etikettiersysteme
Herstellung, weltweiter Vertrieb und Service aus einer Hand

Ob Etikettieren bei Minusgraden, Drucken in staubigen Produktionsumgebungen oder Kennzeichnen unter beengten Platzverhältnissen – für die Bluhm Systeme GmbH ist keine Kennzeichnungsmission zu schwer.

Sie hat für jede Herausforderung das passende Codier- und Etikettiersystem. Angefangen bei Tintenstrahldruckern, über Thermotransferdirektdrucker und Laserbeschrifter bis hin zu Etikettendruckspendern und Etikettieranlagen sowie den dazugehörigen Verbrauchsmaterialien wie Tinten oder Etiketten.

Ein eigenes Software-Team beschäftigt sich mit dem Thema Ansteuerung und Vernetzung. Von der Beratung, über die Installation der Systeme, bis hin zur vorbeugenden Wartung sowie Instandsetzung bietet Bluhm Systeme alle Dienstleistungen an. Außerdem können alle Kennzeichnungssysteme über die hauseigene Bluhm Leasing Gesellschaft finanziert oder geleast werden.

Das 1968 gegründete Unternehmen gehört zur weltweit agierenden Bluhm Weber Gruppe mit Hauptsitz in Rheinbreitbach. Es hat eigene Niederlassungen in Österreich und in der Schweiz. Mit weiteren Unternehmen der BluhmWeber Group und zahlreichen Geschäftspartnern und Distributoren weltweit – existiert ein erweitertes Vertriebs- und Servicenetz.

 

Produkte & Services

 

 

3D-Etikettierportal Legi-Air Flex 6100

Verpackungsvielfalt passgenau etikettieren

Verpackungsvielfalt – ob wechselnde Kartons, Polybags oder Papiersäcke – im Versandhandel flexibel und genau etikettieren – das geht mit dem Legi-Flex 6100 von Bluhm Systeme. Das 3D-Etikettierportal erkennt die Produkte, ohne deren vorherige Ausrichtung. Es etikettiert passgenau jedes Produkt, unabhängig von dessen Lage und Abmessungen.

Hierfür sucht und erfasst zunächst eine oberhalb der Förderlinie installierte Cognex Kamera die Produkte auf dem Förderband und teilt dem Etikettiersystem die genaue Position bzw. Lage der Produkte mit. Ein zusätzlich installiertes Cognex Lesegerät identifiziert außerdem die Produkte.

Damit jedes Produkt positionsgenau gekennzeichnet wird, kann der Etikettierstempel sich quer, rotierend und in der Höhe bewegen. Die Laufrichtung des Produktes übernimmt die Achse des 3D-Modus.

Dank patentierter Etikettenvorhaltung hält das Etikettierportal mit aktuellen Applikationsgeschwindigkeiten im Markt Schritt.  
Alle gängigen Etikettenformate können verarbeitet werden.

Erfahren Sie auf der Messe-Pinnwand von Bluhm Systeme mehr über das 3D-Etikettierportal, unter anderem auch in einem Webinar. Außerdem finden Sie dort weitere Neuheiten aus dem Kennzeichnungsbereich.

 

Palettenetikettierer AP 182

Paletten auf bis zu drei Seiten etikettieren, ohne Schutzzaun

Der neue Palettenetikettierer AP 182 von Bluhm Systeme etikettiert bis zu drei Seiten einer Palette nach GS1-Standard. Ein Schutzzaun ist nicht notwendig.

Das Etikettiersystem ist besonders kompakt und etikettiert Paletten flexibel und individuell. AP 182 bringt Etiketten im DIN A5, optional DIN A6-Format auf bis zu drei Seiten einer Palette nach GS1-Standard auf. Je nach Anwendung etikettiert das System bis zu 120 Paletten pro Stunde auf zwei, bzw. bis zu 90 Paletten pro Stunde auf drei Seiten. Für eine dreiseitige Etikettierung benötigt er nur zwei Palettenstopps.

Der Palettenetikettierer kann auch zwei Etiketten auf einer Seite applizieren. Ebenso ist eine Stirnseiten-Kennzeichnung in einer schmalen Lücke von ca. 250 mm zwischen zwei Produkten möglich.

AP 182 appliziert die Etiketten entweder über eine kurze Distanz per Luftstoß oder über direkten Kontakt der federnd gelagerten Spendeplatte auf der Produktoberfläche.

Das System verarbeitet Etikettengroßrollen mit bis zu 350 mm Außendurchmesser. Dadurch ist größtmögliche Produktivzeit gewährleistet.
Für einen einfachen und schnellen Materialwechsel sind Auf- und Abwicklungseinheit sowie Druckmodul verschiebbar und leicht zugänglich.
Komplett eingehaust und mit automatischem Verschlussschieber ausgestattet, ist das System gut geschützt gegen Staub und andere widrige Produktionseinflüsse. Aufgrund seiner eigensicheren Bauart benötigt AP 182 keine Schutzabschrankung. Das spart nicht nur Platz, sondern reduziert gleichzeitig die Kosten sowie den Aufwand auf Kundenseite.

Erfahren Sie auf der Messe-Pinnwand von Bluhm Systeme mehr über das 3D-Etikettierportal, unter anderem auch in einem Webinar. Außerdem finden Sie dort weitere Neuheiten aus dem Kennzeichnungsbereich.

 

Integra PP 108

Vielseitiger Großschriftdrucker für die Lebensmittelindustrie

Der neue Tintenstrahldrucker Markoprint Integra PP 108 mit Schutzart IP 40 bringt Inhaltsangaben, Logistikinformationen, Barcodes und Logos schnell und zuverlässig auf Kartons auf. Mit Schrifthöhen von 1 bis 108 mm ist dieses Inkjet-System vielseitig für das Aufbringen von Informationen auf saugfähigen Primär- und Sekundärverpackungen einsetzbar. Er kann sogar ein teures Logistiketikett ersetzen.

Grafiken und Logos kann das Drucksystem in Graustufen oder sogar zweifarbig hochauflösend bis 180 dpi vertikal und bis 900 dpi horizontal wiedergeben. Das rezirkulierende Tintensystem sorgt für gleichbleibend sehr gute Druckqualität. Mit 150m/min bei 360 dpi Auflösung druckt der Inkjet-Drucker zudem überdurchschnittlich schnell.

Lange Betriebslaufzeiten gewährleistet der große 500 ml-Tintentank, der sogar während des Betriebs befüllt werden kann. 
Lebensmittelunbedenkliche MOF-freie Tinte   

Integra PP 108 ist in Verbindung mit der umweltfreundlichen pigmentierten MOF-Tinte (mineralölfrei) optimal geeignet zum Bedrucken saugfähiger Oberflächen in der Nahrungsmittelindustrie. Die MOF-Tinte weist nachweislich keine MOSH und MOAH-relevanten Bestandteile auf. Es können somit keine gesundheitsschädlichen Stoffe durch die Verpackung migrieren.

Erfahren Sie auf der Messe-Pinnwand von Bluhm Systeme mehr über den integra PP 108, unter anderem auch in einem Webinar. Außerdem finden Sie dort weitere Neuheiten aus dem Kennzeichnungsbereich.

 

Legi-Air 6500

Brillante Farbetiketten vollautomatisch drucken und etikettieren

Farbetiketten drucken und 1:1 aufbringen – das ist mit dem Etikettendruckspender Legi-Air 6500 von Bluhm Systeme möglich. Er besteht aus Auf- und Abwickler, einem Epson Farbetikettendrucker und einer Tamp-Blow-Einheit. Schnell druckt das System z.B. farbige Marketingetiketten oder Etiketten mit Logo und mit bis zu 600 dpi und 4 bis 8 Zoll Breite.

Der Druckkopf ist dank Epson Shuttle-Drucktechnologie besonders kompakt: Er bewegt sich ähnlich wie bei einem Desktop-Drucker hin- und her und kann somit breitere Druckbilder erzeugen.

Selbst nach einer längeren Pause ist die Druckqualität sehr gut. Denn bei den Epson-Systemen reinigen sich die kleinen, sehr flexiblen Druckköpfe jedem Neustart selbstständig.

Erfahren Sie auf der Messe-Pinnwand von Bluhm Systeme mehr über den Legi-Air 6500, unter anderem auch in einem Webinar. Außerdem finden Sie dort weitere Neuheiten aus dem Kennzeichnungsbereich.

 

IoT-Komplettlösung LogiExert

Automatisierungsgrad der Versandlinie ganz einfach mit Bluhm Systeme erhöhen

Die Anforderungen an Unternehmen und Online-Shops haben sich in den letzten Jahren gewandelt. Kunden erwarten zunehmend, dass sie ihre Ware schnell erhalten, am besten von einem auf den nächsten Tag oder noch am selben. Dieser Erwartungshaltung können Unternehmen nur gerecht werden, wenn sie die Versandlogistik automatisieren. Eine automatisierte Versandlinie etwa bietet viele Vorteile und lässt sich bereits mit verhältnismäßig wenig Aufwand umsetzen. LogiExert ist eine IoT-Komplett-Lösung, mit der von der Versandkontrolle bis hin zur Etikettierung alles vollautomatisch läuft.  Entwickelt haben sie der Kennzeichnungsexperte Bluhm Systeme gemeinsam mit Janner Waagen GmbH als Wägetechnik-Spezialist und der Ximaj Digital Engineering GmbH als Integrationsexperte.

Bei LogiExert handelt es sich um ein Basismodell, das mit zahlreichen Modulen jederzeit an andere Anforderungen angepasst werden kann. Der große Vorteil für Unternehmen: Sie erhalten alles aus einer Hand, profitieren gleichzeitig aber vom Know-how unserer einzelnen Experten.
Kernkomponenten von LogiExert sind Förderbandtechnik, ein Wägesystem zum Kontrollieren und Überwachen von Toleranzwerten in der Versandkette sowie ein Etikettendruckspender, der vollautomatisch Etiketten druckt und aufbringt. Zum Umfang gehört auch eine Software zum zentralen Ansteuern und Bedienen der einzelnen Komponenten innerhalb der Versandlinie.

Perfektes Zusammenspiel

Gleich am Anfang der Versandlinie überprüft eine dynamische Durchlaufwaage Füllmenge, Stückgewicht, Vollständigkeit oder Qualität in Verpackungen. Der in das Basismodell LogiExert integrierte Checkweigher beispielsweise kann bis zu 247x247 mm (LxB) große und bis zu 60 kg schwere Kartons wiegen.

Unmittelbar nach dem Wiegen schickt das Wägesystem das ermittelte Gewicht an den Etikettendruckspender, in dem Fall einen Legi-Air 2050. Dieser druckt diese und weitere Versandinformationen auf ein Etikett, welches er anschließend auf den Versandkarton appliziert. Sowohl die
Kontrollwaage als auch der Legi-Air 2050 arbeiten wahlweise statisch im Start-/Stopp-Betrieb oder dynamisch im Durchlaufbetrieb. Bis zu 20 Kartons pro Minute können so gewogen und etikettiert werden.

Dabei sind dank des modularen Aufbaus alle Komponenten austauschbar, wenn die Anwendung andere Anlagen-Leistungen hinsichtlich Taktraten und Kartongewicht und-abmessungen erfordert.

Für eine bessere Stauraum- und Transportplanung kann außerdem auch ein wartungsfreies 2D- oder 3D-Kamerasystem eingebunden werden, das das Volumen erfasst.

Gleichzeitig lassen sich alle eingebundenen Komponenten zentral ansteuern, verwalten und überwachen. Die Anbindung erfolgt über Standardschnittstellen, über die auch Lagerverwaltung, Materialverfolgung oder ein Web-Shop angeschlossen werden können.
Es können Reportings und Analysen erstellt werden, um KPIs (Key Performance Indicators) zu verbessern.

Erfahren Sie auf der Messe-Pinnwand von Bluhm Systeme mehr über die IoT-Komplettlösung, unter anderem auch in einem Webinar. Außerdem finden Sie dort weitere Neuheiten aus dem Kennzeichnungsbereich.

Ihr Kontakt zur Bluhm Systeme

Bluhm Systeme GmbH
Maarweg 33
53619 Rheinbreitbach
Tel. 02224/7708-0
Fax 02224/7708-20
info@bluhmsysteme.com
www.bluhmsysteme.com