22863.jpg

(Bild: Bosch Packaging Technology)

„Der Ausbau des globalen Bosch-Kompetenzzentrums in Japan ist wichtig für die Stärkung unserer Innovationskraft", sagt Peter Tyroller, zuständiger Geschäftsführer für die Region Asien-Pazifik bei Bosch.

Die Nachfrage der Pharmaindustrie nach Sicherheit und Qualität steige kontinuierlich und damit auch der Bedarf an Inspektionslösungen: „Die über Jahrzehnte aufgebaute Erfahrung in Japan wollen wir noch stärker ausbauen und unseren Kunden Technik fürs Leben rund um den Globus zur Verfügung stellen", so Joachim Baczewski, Leiter der Pharma-Inspektionssparte sowie Bosch Packaging Technology in Japan.

Der Bereich Inspektionstechnik wurde 2012 mit der Akquisition des
japanischen Unternehmens Eisai Machinery gegründet. Dieser umfasst manuelle, halb- und vollautomatische Inspektionsmaschinen für die Erkennung von Partikeln in pharmazeutischen Produkten. Auch die kosmetische Inspektion von Behältnissen oder Tabletten auf Defekte wie etwa Kratzer oder Verfärbungen zählt dazu.

Musashi ist einer von vier Standorten von Bosch Packaging Technology in Japan. Darüber hinaus werden am Standort Funabashi östlich von Tokio Prozess- und Verpackungsmaschinen sowie Robotertechnik für die Nahrungsmittel- und Pharmabranchen entwickelt und montiert. In Tokiound Osaka existieren zudem zwei Verkaufshäuser.

(mns)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?