Kein Bild vorhanden

Die neue Schneidlinie kann Aluminiumdosenbänder in allen Stärken schneiden, wie Novelis mitteilte. Damit stärke das Unternehmen seine führende Position im europäischen Getränkedosenmarkt. „Die Investition resultiert aus dem soliden Wachstum des europäischen Aluminium-Getränkedosenmarktes. Das Wachstum hat zu deutlich höheren Verkäufen von Dosenblech geführt", sagt Pierre Labat, Vice President und General Manager Can bei Novelis Europe. Laut Novelis ist das Werk der Alunorf das größte und fortschrittlichste Aluminiumwalzwerk in Europa, in der Walzbarren und Halbfabrikate für unterschiedlichste Anwendungen produziert werden. Das Werk sei ein essenzieller Bestandteil im Werksverbund von Novelis und spiele eine große Rolle für den europäischen Getränkedosenmarkt. Alunorf kann auch Produktionsschrott aus der Dosenherstellung recyceln. Novelis investiert auch in den Ausbau der Recycling-Fähigkeiten in Europa. Vor Kurzem erweiterte das Unternehmen die Recyclinganlage in Latchford, Großbritannien, und erhöhte die Kapazität dadurch um über 60.000 t. Zur Jahresmitte 2014 will Novelis das weltweit größte Recyclingzentrum für Aluminium in Nachterstedt mit einer Kapazität von circa 400.000 t in Betrieb nehmen. Die Investitionen sind Teil der weltweiten Strategie, den Recycling-Anteil in Novelis-Produkten bis zum Jahr 2020 auf 80 Prozent zu erhöhen. (mns)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?