Tests mit Kaffeepads

Im IMA Coffee Lab werden Kompatibilitätstests für Kapseln, Filter und Deckelfolien durchgeführt. (Bild: IMA)

Durchführung von Kompatibilitätstests

Die Kompatibilitätstests für Kapseln, Filter und Deckelfolien werden im IMA Coffee Lab durchgeführt. Ziel ist es, die optimalen Parameter und Grenzwerte für die Materialversiegelung zu ermitteln und zu erreichen sowie eine geeignete Konfiguration der IMA-Verpackungsmaschinen für die erfolgreiche Verarbeitung der Pads zu finden.

Die Tests werden unter der Aufsicht des Forschungs- und Entwicklungsteams von IMA Coffee und in enger und ständiger Zusammenarbeit mit den Spezialisten von NatureWorks durchgeführt: Spezielle Tools werden eingesetzt, um die Versiegelungsphasen von Filter- und Deckelfolien zu simulieren und die Parameter entsprechend der Testergebnisse anzupassen.

Die hochentwickelten Tests zur Erkennung von Mikroleckagen, die im IMA Coffee Lab durchgeführt wurden, haben ermutigende und optimistische Ergebnisse geliefert, die einen bedeutenden Schritt vorwärts im Prozess ermöglichen, der in der folgenden Testphase der Kaffeeextraktion gründlich fortgesetzt wird.

Bei NatureWorks wird die Entwicklung neuer Einstufen-Thermoformverfahren und Kapseldesigns fortgesetzt, um präzise Kapseln zu produzieren, die den Spezifikationen von IMA für die Abfüllung und Versiegelung auf deren Verpackungsmaschinen entsprechen. NatureWorks hat außerdem ein maßgeschneidertes Datenerfassungssystem für K-Cup-kompatible Kapseln entwickelt, das dazu dient, die Leistung verschiedener Kapseldesigns unter verschiedenen Brühbedingungen zu verstehen und zu bewerten. Die  kompostierbaren Kaffeekapseln basieren auf NatureWorks' kohlenstoffarmen Ingeo PLA Biopolymeren.

"Aufgrund der vielversprechenden Ergebnisse, die wir bisher gesehen haben, haben wir bereits die nächste Projektphase eingeleitet, indem wir mit Verarbeitern in Nordamerika zusammenarbeiten, um diese neuen kompostierbaren Kapseldesigns in den kommerziellen Maßstab zu bringen, damit sie Markenartiklern und Röstern zur Verfügung stehen, die die Nachfrage der Verbraucher nach nachhaltigeren Verpackungen erfüllen wollen, sowie den Richtlinien der Kreislaufwirtschaft, die kompostierbare Verpackungen als Schlüssel zur Wiederverwertung von Lebensmittelabfällen für den Kompost vorschreiben", sagte Flavio Di Marcotullio, Global Industry Manager, Single Serve Beverages, bei NatureWorks.

Kaffeekapseln sind komplexe Produkte, bei denen der Kapselkörper, der Deckel und der Filter präzise gestaltet sein müssen, um ein gleichbleibend hochwertiges Brühlerlebnis zu bieten. Bevor die Kapseln den Verbraucher erreichen, ist es entscheidend, dass diese Komponenten bei der Montage und Abfüllung sowie im Regal und während des Brühens gut funktionieren. Durch die Zusammenführung des Material- und Anwendungswissens von NatureWorks mit der Maschinenexpertise von IMA zielt die Partnerschaft darauf ab, eine schlüsselfertige kompostierbare Kaffeekapsel-Lösung für die gesamte Kaffeeindustrie zu liefern.

IMA hat im Jahr 2019 die IMA Zero und eine ihrer Säulen, die IMA NoP - No Plastic Program, ins Leben gerufen. "NOP (No-Plastic Program) bedeutet, dass wir umweltfreundliche Kunststoffersatzstoffe für die auf IMA-Maschinen hergestellten Verpackungen fördern. Durch die Erforschung und Erprobung alternativer Verfahren und Materialien fördern wir gemeinsam mit Kunden, Materiallieferanten und Partnern plastikfreie und nachhaltige, kompostierbare Verpackungslösungen. IMA hat auch das Open Lab eingerichtet, in dem Materialtechnologen kompostierbare und recycelbare Materialien untersuchen, entwickeln und testen, die auf unseren Verpackungsmaschinen verwendet werden können", sagt Nicola Panzani, IMA Coffee Sales Manager und IMA Coffee Petroncini CEO.

 

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?