Kein Bild vorhanden

Insgesamt hat Siemer Verpackung rund 4 Mio. Euro in seinen neuen Standort in Ronnenberg bei Hannover investiert. Zum einen verfügen die knapp 30 Mitarbeiter des Verpackungsspezialisten seit dem Umzug am 14. Februar 2014 hier in etwa über die doppelte Produktions- und Bürofläche. Auch für Meetings mit Kunden stehen technisch ausgestattete Räumlichkeiten zur Verfügung. Zum anderen umfasst die Investition eine neue 6-Farben-Druckmaschine Roland 706 LV von Manroland mit zusätzlichem Lackwerk. Aufgrund einer speziellen Konfiguration kann das Unternehmen bei dieser 3B-Maschine mit höheren Paletten arbeiten. Gleichzeitig hat Siemer Verpackung mit dem Erwerb des Gebäudes eine Kaschiermaschine übernommen und damit diesen Arbeitsschritt wieder ins eigene Haus geholt. Der Maschinenpark wurde mit der Übernahme einer großformatigen Stanzmaschine ausgebaut (max. Format 122 x 162 cm). „Ganzheitliches ökologisches und soziales Denken sind bei Siemer entscheidende Komponenten. Was lag näher, als diese Dynamik mit dem Zusatz ‚Junge Schachteln' zu unterstreichen?", sagt Maren Grondey, die gemeinsam mit ihrer Schwester Laura seit Mitte 2011 die Geschicke des Unternehmens lenkt. „Unser neues Corporate Design mit sich dynamisch verändernden Faltschachteln unterstreicht unseren Anspruch: Siemer Verpackung bleibt in Bewegung", erklärt Laura Grondey. „Und das gilt auch für die von uns entwickelten Verpackungslösungen: Immer wieder neu, immer wieder individuell." (mns)  

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?