5923.jpg

Dieser Erfolg ist das Ergebnis einer Reihe von schrittweisen Verbesserungen, wodurch die 330-ml-Version der legendären Konturflasche von 240 g im Jahr 2005 auf 210 g im Jahr 2006 und auf das aktuelle Gewicht von 190 g reduziert werden konnte. Während dieses Prozesses konnte Ardagh alle typischen Abmessungen der Flasche sowie ihre Qualität und Festigkeit erhalten und gleichzeitig die Umweltbelastung reduzieren.

Das Projekt zur Gewichtsreduzierung schließt auch die 330-ml-Sprite- und Fanta-Flaschen sowie die kleinere 200-ml-Cola-Flasche ein, die manchmal als Misch-Flasche bezeichnet wird. Bei der 200-ml-Flasche reduzierte Ardagh das Gewicht im selben Zeitraum in drei Phasen von
170 g im Jahr 2002 auf das aktuelle Gewicht von 140 g.

Carsten Berkau, Designmanager für Glass Europe bei der Ardagh Group, erklärt: „Die Gewichtsreduzierung ist ein fortlaufender Prozess durch sorgsam entwickelte Design- und Fertigungstechniken. Unsere Aufgabe ist es, die Form des Produkts zu erhalten und gleichzeitig die Schwachpunkte sowie das optimale Gewicht einer Glasflasche zu ermitteln. Modernste Technologie sorgt dafür, dass wir wenn nötig sogar eine höhere Genauigkeit erzielen können."

Darüber hinaus arbeitet Ardagh mit Coca-Cola an einer Reihe von anderen nachhaltigen Projekten mit dem Ziel, den Energieverbrauch und den CO2-Ausstoß zu verringern. Die Installation von Wärmetauschern in einem Pilotprojekt im Ardagh-Glaswerk im niederländischen Dongen leitet rückgewonnene Energie in Form von heißem Wasser vom Glaswerk an die nahe gelegene Abfüllanlage von Coca-Cola.

(mns)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?