Markt

Markt

Ob Rohstoffpreise, Personal oder M&A: Hier finden Sie gebündelt Neuigkeiten aus der Welt der Verpackung aus den Bereichen.

05. Feb. 2024 | 12:29 Uhr
Produktionsbild Capri-Sun
Recycling

Capri-Sun wechselt zu stabilerem Trinkhalm

Aufgrund von Kunden-Feedback hat Capri-Sun ihren Papiertrinkhalm optimiert. Er ist nunmehr stabiler und widerstandsfähiger gegen Verbiegen.Weiterlesen...

02. Feb. 2024 | 11:33 Uhr
DS Smith packt Bosch-Gasheizung in Wellpappe ein
Plastikfreie Verpackung

DS Smith packt Bosch-Gasheizung in Pappe ein

Der Anbieter nachhaltiger, faserbasierter Verpackungen, DS Smith, hat für Bosch Home Comfort Group eine plastikfreie Verpackung aus Wellpappe für eine Gastherme entwickelt. Damit sollen jährlich 310 t Kohlendioxid eingespart werden.Weiterlesen...

01. Feb. 2024 | 16:29 Uhr
Otto vertraut auf Versandtaschen von Wildplastic
Versandtaschen

Otto setzt nur noch Versandtaschen aus wildem Plastik ein

Der Versandhändler Otto setzt nur mehr Versandtaschen von Wildplastic ein. Diese bestehen zu mindestens 80 % aus recyceltem Plastik. Damit soll massiv CO2 eingespart werden.Weiterlesen...

01. Feb. 2024 | 12:08 Uhr
Foto Team Colordruck Baiersbronn
Top 100-Siegel

Colordruck Baiersbronn erneut als Top-Innovator ausgezeichnet

Colordruck Baiersbronn wurde erneut mit dem TOP 100-Siegel ausgezeichnet. Das Siegel wird an besonders innovative mittelständische Unternehmen vergeben. Die Preisverleihung findet am 28. Juni 2024 in Weimar statt.Weiterlesen...

31. Jan. 2024 | 16:38 Uhr
(v.l.) Thomas Billes und Christian Strasser bilden die Geschäftsführung von PET to PET.
PET-Recycler aus Österreich zieht Jahresbilanz 2023

PET to PET recycelt jährlich 1,3 Mrd. Flaschen

Hohe Energiekosten und günstige Primärrohstoffe stellten die Recycling-Industrie 2023 vor Herausforderungen. Dennoch konnte die PET to PET Recycling Österreich GmbH in Müllendorf die Recycling-Menge mit 32.283 t (circa 1,3 Mrd. Flaschen) auf Vorjahresniveau halten (2022: 32.900 t).Weiterlesen...

30. Jan. 2024 | 17:42 Uhr
Lorenz und die Initiative „Mülltrennung wirkt“ rufen gemeinsam zur richtigen Abfalltrennung auf.
Wie Markenartikler die Kreislaufwirtschaft unterstützen

Lorenz Snack-World und „Mülltrennung wirkt“ kooperieren beim Thema Abfalltrennung

Lorenz Deutschland ist Partner der Initiative „Mülltrennung wirkt“. Gemeinsam mit den dualen Systemen klärt das Familienunternehmen seit Januar 2024 Verbraucher darüber auf, wie sie leere Verpackungen richtig in die Gelbe Tonne oder den Gelben Sack entsorgen.Weiterlesen...

30. Jan. 2024 | 16:45 Uhr
Nico Behrens, General Sales Manager für Deutschland und Österreich bei Ishida.
Personalie

Ishida verstärkt mit Nico Behrens Vertrieb in Deutschland und Österreich

Mit Wirkung vom 1. Dezember 2023 wurde Nico Behrens von Ishida zum General Sales Manager für die beiden Länder berufen.Weiterlesen...

26. Jan. 2024 | 13:52 Uhr
Bereits Ende 2023 wurde der Pizzakarton von den nordischen Verbänden der Verpackungsindustrie mit einem Scanstar ausgezeichnet. Deshalb konnte er für die diesjährigen Worldstar Awards eingereicht werden, wo eine internationale Jury 435 Beiträge aus 41 Ländern bewertete und verglich. Der Verpackungshersteller Adara Pakkaus produzierte die Wellpappe und sorgte für den Druck der Pizzaschachtel, Marvaco lieferte die Flexodruckplatten und Futupack entwarf das visuelle Erscheinungsbild. Dr. Kai Lankinen, der unter anderem zu ECG-Druck forscht, unterstützte die Entwicklung mit Expertise zu Grafikdesign, der Druckvorstufe und den Anforderungen des Flexodrucks. Der prämierte Karton besteht aus dem Material Metsä Board Natural WKL Bright. Laut Hersteller benötigt er weniger Material als „herkömmliche Lösungen aus recycelten Fasern“, spart etwa 38 % an Gewicht ein und reduziert den CO2-Fußabdruck um bis zu 50 % – ohne Einbußen hinsichtlich Stabilität, Funktion oder Druckqualität. Diese Daten ermittelte das Nachhaltigkeits-Team von Metsä Board bei einem Vergleich der Umweltauswirkungen, der für das Material und seine Herstellung durchgeführt wurde. Für vergleichende Aussagen wurden externe Datensätze von Sphera herangezogen, welche typische Produkte auf den EU-Märkten repräsentieren sollen.
Lebensmittelverpackungen

Metsä Board gewinnt Worldstar Award 2024 mit Pizzakarton

Metsä Board wurde mit dem Worldstar Award 2024 ausgezeichnet. Prämiert wurde ein Pizzakarton, den das Unternehmen gemeinsam mit Adara Pakkaus, Marvaco, Futupack und Dr. Kai Lankinen entwickelt hat.Weiterlesen...

26. Jan. 2024 | 11:29 Uhr
Vizekanzler Robert Habeck (rechts) unterhielt sich mit Werner & Mertz-Inhaber Reinhard Schneider über hochwertiges mechanisches Recycling von Altplastik aus dem Gelben Sack.
Kreislaufführung von Plastik beim Mainzer Reinigungsmittelunternehmen

Besuch bei Werner & Mertz: Vizekanzler Habeck informiert sich über Kunststoffrecycling

Vizekanzler und Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz Robert Habeck hat Werner & Mertz in Mainz besucht und sich über dessen Bemühungen zur Kreislaufwirtschaft von Kunststoffverpackungen informiert.Weiterlesen...

25. Jan. 2024 | 16:18 Uhr
Alpla hat Fortiflex in Puerto Rico übernommen. Seit 2017 produzieren die Unternehmen gemeinsam Verpackungen für die Märkte in der Karibik und Mittelamerika. Mit der Übernahme will Alpla den 2023 gegründeten Bereich Alpla Industrial für großvolumige Verpackungslösungen stärken. Alpla, die Produktion großvolumiger Kunststoffverpackungen forcierend, und Fortiflex, über ein Sortiment von über 700 Produkten verfügend, kooperieren seit 2017 und produzieren an Standorten in Puerto Rico, Costa Rica und der Dominikanischen Republik Eimer, Deckel, Kisten, Wannen und andere Waren. „Wir gewinnen jahrzehntelange Erfahrung, anerkannte Qualität und modernste Produktionslinien hinzu“, kommentiert Carlos Torres, Alpla Managing Director Mexico, Central America and the Caribbean, die Akquise des 1975 gegründeten Verpackungsanbieters mit Firmensitz im puerto-ricanischen Vega Alta. Die Fortiflex-Werke beliefern regionale und internationale Kunden in der Bau-, Chemie- und Lebensmittelindustrie. Die Produktions- und Exportkapazitäten werden kontinuierlich erweitert und umfassen mittlerweile, neben Mittelamerika und der Karibik, auch Süd- und Nordamerika. 2023 installierten Alpla und Fortiflex eine Produktionslinie für Eimer in Costa Rica. Weitere Investitionen sind geplant. „Das Geschäft mit Industriebehältern hat großes Potenzial und als Komplettanbieter liefern wir die Verschlüsse und Dekorationen gleich mit“, so Torres. Die Übernahme wurde am 22.12.2023 vertraglich vollzogen, über die Konditionen wurde Stillschweigen vereinbart. Alle 102 Mitarbeiter wurden von Alpla übernommen.
Expansion in Lateinamerika

Alpla übernimmt Fortiflex in Puerto Rico

Alpla hat Fortiflex in Puerto Rico übernommen. Seit 2017 produzieren die Unternehmen gemeinsam Verpackungen für die Märkte in der Karibik und Mittelamerika. Mit der Übernahme will Alpla den 2023 gegründeten Bereich Alpla Industrial für großvolumige Verpackungslösungen stärken.Weiterlesen...