AR Packaging_Markenname.jpg

(Bild: AR Packaging)

AR Packaging, derzeit mit sechs Werken und rund 1.100 Mitarbeitern in Deutschland vertreten, verzeichnete ein kontinuierliches Wachstum und unterhielt bisher sieben eigenständige Marken. Gemeinsames Ziel war und ist es, einen Mehrwert für Kunden zu schaffen, indem eine breite Produktpalette und tiefgehende Fachkenntnisse des Verpackungsmarktes angeboten werden. Von nun an werden diese Marken fusionieren und unter dem gleichen Namen auftreten.

„Durch die Koordinierung unserer Marken erhalten Kunden einen besseren Zugang zu unserem vereinten und umfassenden Angebot, einschließlich unserer Multisubstrat-Verpackungsmaterialien. Unsere treibende Kraft ist es, am Markt der bevorzugte Partner für Verpackungslösungen zu werden und wir sind gut positioniert, um Kunden beim Wachstum ihres Geschäfts optimal zu unterstützen “, erklärt CEO Harald Schulz.

Sieben Marken werden zu einer

Die sieben Marken, die jetzt zu einer vereint werden, sind ÅR Packaging, Å&R Carton, Flextrus, CC Pack, SP Containers, Maju Jaya und ÅR Packaging Digital. Darüber hinaus werden die vier kürzlich erworbenen Marken Nampak Carton Nigeria, K+D, RLC Packaging und BSC Drukarnia Opakowan unter dem neuen Namen eingetragen. Dies stehe im Einklang mit der Wachstumsstrategie von AR Packaging, da das Unternehmen weiteres Wachstum sowohl organisch als auch durch Akquisitionen vorbereitet und anstrebt.

AR Packaging verfügt über eine große Kundenbasis etablierter internationaler Unternehmen, darunter auch regionale und lokale Kunden – in mehr als 50 Ländern weltweit. Das Unternehmen entwickelt und produziert kartonbasierte und flexible Verpackungen für viele Blue-Chip- und lokale Unternehmen, beispielsweise in den Bereichen Pharma, Kosmetik, Lebensmittel und Süßwaren.

Mit zunehmender Sorge um die Umwelt zeigt sich eine deutliche Veränderung des Verbraucherverhaltens, was immer mehr Hersteller und Lebensmittelketten dazu veranlasst, Einwegkunststoffprodukte zu eliminieren und klare Ziele zur Minimierung der Umweltbelastung festzulegen. Die globale Verpackungsindustrie muss auf diesen Wandel reagieren und AR Packaging sieht sich mit seiner technologischen und innovativen Positionierung ideal aufgestellt, um eine wichtige und herausragende Rolle bei diesem Wandel zu spielen.

„Neben dem Fokus auf nachhaltige Verpackungen hat die anhaltende Corona-Pandemie gezeigt, wie wichtig Verpackungen sind, da sie hygienischen Schutz bieten und sicherstellen, dass Lebensmittel die Verbraucher sicher und unversehrt erreichen. Dies schafft insgesamt neue Geschäftsmöglichkeiten, da AR Packaging über eine umfangreiche Produktpalette und starke Innovationsfähigkeiten verfügt “, kommentiert Schulz.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?