In-Mould-Labeling_AUER-Packaging.jpg

(Bild: Auer Packaging)

Alles was fest, flüssig oder pastös ist, ist in den praktischen Eimern der nächsten Generation bestens aufgehoben und jetzt auf Wunsch auch nach außen sichtbar: Behälteraußenwand und Deckel können durch einen kratzgeschützten, brillanten Druck mit In-Mould-Labelling-Verfahren individuell gestaltet werden und so Marke oder Produkt wirkungsvoll am POS in Szene setzen. Die Eimer werden am Standort Amerang unter Sauberraumbedingungen produziert. Alle Eimer sind ab sofort mit einem Originalitätsverschluss, der durch seine Hebelwirkung gleichzeitig als Öffnungshilfe dient, ausgestattet. Der Originalitätsverschluss zeigt an, ob der Behälter erstmalig geöffnet wurde. Standardmäßig sind die Eimer in Weiß erhältlich, daneben sind viele weitere Farben, auch Sonderfarben, möglich. Die Konfektionierungsmöglichkeiten des Eimer-Sortiments sind ausgesprochen vielfältig. So können von brillanten Farbdrucken, raffinierten Grafiken und wirkungsvollen Fotos über haptische Drucke mit 3-D-Struktur bis zu Schwarzlicht-Effekten und digitalen Wasserzeichen, zahlreiche gestalterische Varianten technisch umgesetzt werden.

Technische Details

  • brillante Farbdrucke
  • haptische Drucke mit 3-D-Struktur
  • digitale Wasserzeichen

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?