Kliklok-Woodman entwickelt, fertigt und vertreibt vertikale Schlauchbeutel- und Sekundärverpackungsmaschinen für die Nahrungsmittelindustrie.

Kliklok-Woodman entwickelt, fertigt und vertreibt vertikale Schlauchbeutel- und Sekundärverpackungsmaschinen für die Nahrungsmittelindustrie. (Bild: Bosch)

Kliklok-Woodman ist ein weltweit anerkannter Hersteller von Verpackungsmaschinen für die Nahrungsmittelindustrie. Das Unternehmen beschäftigt rund 240 Mitarbeiter. Seine Kunden in aller Welt beliefert Kliklok-Woodman sowohl vom US-Hauptsitz in Decatur aus als auch von einem zweiten Standort im englischen Bristol (Kliklok International Ltd). Insgesamt erwirtschaftete das Unternehmen 2014 einen Umsatz in Höhe von rund 49 Millionen Euro (65 Millionen US-Dollar). Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Über 60 Jahre Erfahrung in der Verpackungsindustrie

„Mit dieser geplanten Übernahme wird Bosch Packaging Technology seine Position in der Nahrungsmittel- und Süßwarenindustrie weiter ausbauen. Wir stärken vor allem unsere Kompetenz als Komplettlösungsanbieter“, sagte Friedbert Klefenz, Vorsitzender des Bereichsvorstands von Bosch Packaging Technology. Kliklok-Woodman verfügt über mehr als 60 Jahre Erfahrung in der Verpackung von Nahrungsmitteln wie Back- und Süßwaren, Tiefkühlkost und Molkereiprodukten. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Maschinen zur Primärverpackung wie vertikale Schlauchbeutelmaschinen und zur Sekundärverpackung, zum Beispiel Kartonier- und Verschließmaschinen.

„Dies ist eine gute Nachricht für unsere Kunden – insbesondere für jene, die ihr Geschäft stärker global ausrichten wollen, Komplettlinienkompetenz schätzen und vielfältige, flexible Verpackungsformate wünschen“, sagte Bill Crist, CEO von Kliklok-Woodman. „Wir sind stolz auf diese strategische Veränderung, die unserem internationalen Mitarbeiterteam weitere Chancen bieten wird. Dieser Schritt erfolgt im Einklang mit unseren Unternehmenswerten und der Reputation, die wir über 60 Jahre hinweg aufgebaut haben.“

Stärkung der weltweiten Marktpräsenz im Nahrungsmittelsektor

Insbesondere das Angebot an Sekundärverpackungstechnik von Kliklok-Woodman wird das Portfolio von Bosch Packaging Technology für die Nahrungsmittel- und Süßwarenindustrie ergänzen. „Kliklok-Woodman verhilft Bosch künftig zu einer noch stärkeren Präsenz auf diesem Markt. Die Übernahme ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Umsetzung unserer Wachstumsstrategie PA 2020“, fügte Klefenz an. Diese Strategie zielt darauf ab, den Marktanteil von Bosch Packaging Technology insbesondere in Wachstumsregionen zu vergrößern, neue Geschäftsfelder zu erschließen und das Portfolio für neue Segmente der Nahrungsmittelindustrie zu erweitern.

Zur Stärkung seiner weltweiten Marktpräsenz und Erweiterung seines Produktportfolios hat Bosch Packaging Technology in den vergangenen Jahren eine Reihe von Unternehmen eingegliedert – vor dem nun geplanten Zukauf von Kliklok-Woodman etwa die Ampack GmbH aus Deutschland (2012) und Osgood Industries aus den USA (2015). Mit Ampack nahm Bosch Becher- und Flaschenfüllmaschinen für flüssige Nahrungsmittelprodukte in sein Portfolio auf. Mit Osgood Industries wurde die Präsenz auf dem nordamerikanischen Markt für Verpackungstechnik von Nahrungsmitteln weiter ausgebaut.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?