Die Walze streckt Folien mit Schichtstärken bis 4 µm faltenfrei.

Die Walze streckt Folien mit Schichtstärken bis 4 µm faltenfrei. (Bild: Dreckshage)

Verwendet werden hierzu sehr dünne Folien, die mit Klebstoffen beschichtet sind und anschließend auf ein Trägermaterial kaschiert werden. Bei einem aktuellen Anwendungsfall beschichtet ein Dreckshage-Kunde eine biaxial gereckte Folie in der Stärke von 4 μm. Bisherige Breitstreckwalzen konnten bei dieser Folienart die Faltenbildung nicht komplett verhindern.

Höhere Schichtstärke ohne Umbau

Seitdem der Anwender die Eco-Stretchroll-ST einsetzt, hat er keinerlei Probleme mehr mit möglicher Faltenbildung. Denn sie verhindert zuverlässig die Faltenbildung bei einer Schichtstärke von 4 μm. Vorteil für den Anwender ist die Möglichkeit, die Breitstreckwalze ebenfalls bei dickeren Schichtstärken einzusetzen. So kann er die gleiche Breitstreckwalze auch bei höheren Schichtstärken wie 150 μm einsetzen und spart sich somit den Umbau auf andere Breitstrecklösungen.

Patentierte Technik

Die Breitstreckwalze ist universell einsetzbar für eine große Bandbreite von Schichtstärken, Bahnzügen, Geschwindigkeiten und für Medien wie Folie, Vlies, Textil und Papier geeignet. Sie ist eine neue Art der Breitstreckwalze. Entwickelt und erprobt wurde sie durch den Erfinder der Bürsten-Breitstreckwalzen. Ziel der Neuentwicklung war es, bisherige Systeme deutlich zu verbessern. Dies geschieht durch patentierte Präzisions-Gummiringe, welche aus vielen Einzelspreizelementen bestehen, die ein exzellentes Spreizverhalten bereits bei geringer Umschlingung ohne jeglichen Antrieb oder Justierungen an der Walze ermöglichen. Die Breitstreckwalze besteht lediglich aus speziellen Eco-Stretch-Ringen, welche von der Mitte nach außen gerichtet montiert werden.

Jeder Ring besteht je nach Durchmesser aus 30, 36 oder 40 Einzelspreizelementen, welche völlig unabhängig voneinander arbeiten. Ein einzelnes Spreizelement wiegt lediglich 0,5 g und reagiert somit schnell auf jeden Warendruck. Durch eine spezielle Formgebung der Spreizelemente entsteht automatisch eine kontrollierte Neigungsbewegung in Richtung Walzenrand.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?