Nigel Bond, CEO Domino Printing Sciences.

Nigel Bond, CEO Domino Printing Sciences. (Bild: Domino)

Das Übernahmengebot betrug umgerechnet rund 1,4 Mrd. Euro (9,15 GBP je Aktie).

Sowohl die Führungs- als auch die Markenstruktur von Domino soll weiterhin bestehen bleiben. Domino werde als eigenständige Sparte innerhalb von Brother agieren, so das Unternehmen.

"Die Akquisition wird Domino eine solide Grundlage für die Zukunft verschaffen", sagte Domino-Geschäftsführer Nigel Bond. Domino werde für Brother neue Marktsegmente eröffnen.

(mns)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Domino UK Limited

Trafalgar Way, Bar Hill
CB3 8TU Cambridge
United Kingdom