Die ESF 60100 bietet eine Leistung von über 20.000 Objekten pro Stunde.

Die ESF 60100 bietet eine Leistung von über 20.000 Objekten pro Stunde. (Bild: Bausch + Ströbel)

Neben hoher Prozesssicherheit bietet die Maschine von Bausch + Ströbel eine Leistung von über 20.000 Objekten pro Stunde. Sie zeichnet sich außerdem durch große Flexibilität im Verarbeitungsbereich und bei verschiedenen Drucksystemen aus. Etikettieren lassen sich kleine 2R-Vials bis hin zu großen Liter-Flaschen. Auf dem modular aufgebauten Etikettenspender können zwei unterschiedliche Drucksysteme parallel eingerichtet werden, um eine Kennzeichnung auf verschiedenen Etikettenmaterialien ohne Umrüstung zu ermöglichen. Außerdem ist auch Druck und Etikettierung oben auf dem Flipcap möglich. Zur Auswahl stehen mehrere Drucksysteme: Heißpräge-Chargendrucker, Thermotransferdrucker oder Laserkennzeichnung. Auch die Integration eines kundenspezifischen Druckers ist möglich.

Der Etikettenspender ermöglicht schonendes und exaktes Etikettieren. Zudem verfügt er über einen Zwischenantrieb; Spannungen am Etikettenband, die bei hohen Geschwindigkeiten auftreten können, werden vermieden. Der bedienerfreundlich konzipierte Etikettenspender ist übersichtlich und reinigungsfreundlich aufgebaut. Das Umrüsten auf andere Objekt- und Etikettengrößen erfolgt einfach und schnell, genauso wie bei den anderen Formatteilen auf der Maschine.

Schon zu Beginn überprüft die Anlage die Vials nach Farbe der Kappen und Füllstand, sodass nur korrekt befüllte und verschlossene Vials in den Etikettierprozess kommen. Vor dem Aufbringen des Etiketts sorgen zahlreiche Kontrollstationen dafür, dass jedes Etikett mit richtiger Chargennummer, Codierung etc. bedruckt ist. Fehlerhafte Etiketten werden entfernt, nicht etikettierte Vials ausgeschleust. Diese müssen dann nicht – wie falsch etikettierte Objekte – verworfen werden, sondern können erneut in den Etikettierprozess gebracht werden.

Die ESF60100 lässt sich mit dem Etikettensplicer ESE9752 kombinieren. Dessen automatisierter Splice-Prozess vom aufgebrauchten zum neuen Etikettenband ermöglicht Etikettieren ohne Stillstandszeiten. Das leere Trägerband wird dabei platzsparend wieder aufgewickelt.

Fachpack:
Halle 2, Stand 119

Kostenlose Registrierung

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Bausch + Ströbel GmbH + Co. KG Maschinenfabrik Ilshofen

Parkstraße 1
74532 Ilshofen
Germany