Dr. Henry Drut (links), Geschäftsführer Former Fab, und Roy Holfert (rechts), Sales Director Former Fab, und Marc van den Maagdenberg (Mitte) von ECPA.

Dr. Henry Drut (links), Geschäftsführer Former Fab, und Roy Holfert (rechts), Sales Director Former Fab, und Marc van den Maagdenberg (Mitte) von ECPA. (Bild: Former Fab)

Associate Members sind Mitglieder, welche primär nicht selbst Lohnverpacker sind, aber einen wesentlichen Beitrag zur Branche leisten können.
Die entsprechende Vereinbarung wurde Ende Mai 2022 auf der Messe Hispack in Barcelona unterzeichnet, wo neben Former Fab auch die ECPA, vertreten durch Marc van den Maagdenberg (Member of the Board), mit einem Stand vertreten war.

Wichtiger strategischer Baustein

„Durch den Beitritt zur ECPA hat Former Fab einen weiteren wichtigen strategischen Baustein in Richtung Weiterentwicklung und Geschäftserweiterung gesetzt,“ kommentiert Roy Holfert, Sales Director bei Former Fab, diesen Schritt.

Geschäftsführer Dr. Henry Drut sieht Former Fab als wichtiges Puzzleteil für die Primär- und Sekundärverpackung von Produkten in Papier: „Die einzigartigen Entwicklungen und Lösungen von Former Fab im Bereich Formschultern und Formatsätze, auch im Hinblick auf das immer größer werdende Thema Umweltbewusstsein und damit auch die Herstellung von Beuteln aus Papier in Europa, können ein großer Zugewinn für die gesamteuropäische Co-Packer Szene sein, die genau wie die Brand-Owner das Thema Sustainability und deren Abbildung in sicheren Verpackungsprozessen lösen müssen. Former Fab kann unter diesem Gesichtspunkt für Co-Packer, aber auch für Brands und Verpackungsmaschinenhersteller der Schlüssel zum erfolgreichen Verpacken in Papier sein.“

Dabei bietet Former Fab unter anderem präzise, teils patentrechtlich geschützte Lösungen für Flowpack- und Stickpack-Maschinen (auch mehrbahnig) an, aber auch für vertikale Beutelverpackungsmaschinen für Beutel größer Beutelweite 80 mm.

Über den Lohnverpacker-Verband ECPA

Die European Co-Packers Association (ECPA) und ihre Mitgliedsunternehmen repräsentieren die professionelle Lohnverpackungsindustrie in Europa und bieten eine Ressource für Markeninhaber, Hersteller und Einzelhändler, die ihre Produktion auslagern möchten. ECPA wurde 2009 gegründet und hat Mitglieder in ganz Europa. Sie repräsentiert insgesamt mehr als 1.000 Co-Packer und circa 100.000 Menschen, die in diesem Sektor mit einem Marktwert von 4 Mrd. Euro in Europa arbeiten.

Außerdem werden die europäischen Co-Packer aktuell von 28 Associate Members unterstützend durch die Verpackungsprozesse begleitet. Darunter befinden sich neben Verpackungsmaschinenherstellern auch Vereinigungen, wie die DVI (Deutsches Verpackungsinstitute e.V.), oder die CPA, USA’s Association for Contract Packagers and Manufacturers, aber auch Teilezulieferer für Verpackungsmaschinen, wie Watttron oder jetzt eben Former Fab.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?