Zum April 2021 stellt die Marken Gillette und Gillette Venus ihre Verpackungen auf vollständig recycelbare Versionen um.

Zum April 2021 stellt die Marken Gillette und Gillette Venus ihre Verpackungen auf vollständig recycelbare Versionen um. (Bild: Gillette)

Die Umstellung auf recycelbare Kartonverpackungen erfolgt im Kontext der Nachhaltigkeitsziele bis 2030 der beiden Marken. Konkret soll bis dahin der Anteil von Neuplastik in Verpackungen und die Treibhausgasemissionen jeweils um 50 % sinken. Diese Ziele und die nun umgesetzten Maßnahmen von Gillette und Gillette Venus sind ein Teil der vom Mutterkonzern Procter & Gamble (P&G) gesetzten Nachhaltigkeitsziele im Rahmen der „Ambition 2030“.

Die neue Verpackung der Gillette und Gillette Venus Systemrasierer ist plastikfrei und aus vollständig recycelbarem Karton hergestellt. Die Packung soll aus mindestens 37 % PCR (Post-Consumer-Recyclingmaterial) bestehen. Die Innenschale der Box besteht aus ebenfalls vollständig recycelbarem Zellstoff mit 95 % PCR. Sowohl die Kartonpackung als auch die Innenschale sind FSC-zertifiziert. Durch das neue Material sollen europaweit jährlich 545 t Kunststoff eingespart werden (basierend auf der Verkaufsmenge des Vorjahres); das entspricht einer Plastikmenge von etwa 55 Mio PET-Wasserflaschen.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?