Die Preisträger des Silverpack Award „Höflicher Verpackung“ des Jahres 2018 stehen fest. Mit dem Award zeichnet das Meyer-Hentschel Institut jedes Jahr Verpackungen aus, die konsequent die Verbraucher und ihre Bedürfnisse und Fähigkeiten in den Mittelpunkt stellen.

Die Preisträger des Silverpack Award „Höflicher Verpackung“ des Jahres 2018 stehen fest. Mit dem Award zeichnet das Meyer-Hentschel Institut jedes Jahr Verpackungen aus, die konsequent die Verbraucher und ihre Bedürfnisse und Fähigkeiten in den Mittelpunkt stellen.

Die diesjährige Preisvergabe war gleichzeitig ein Jubiläum: Es war das bereits zehnte Mal, dass der Preis vergeben wurde.

One Up ist laut Jury eine Verpackungslösung, die auf allen geforderten Dimensionen punktet.
One Up ist laut Jury eine Verpackungslösung, die auf allen geforderten Dimensionen punktet. (Bild: RLC Packaging)

Entnahme mit minimalem Aufwand

Zu den beiden Preisträgern 2018 Gold gehört auch RLC Packaging für „One Up“: Der Inhalt der Verpackung – beispielsweise Tabletten, Bonbons, Kaugummis – kann der Anwender durch einfaches Auf- und Abschieben des Innenteils einzeln entnehmen. Und das mit minimalem Kraftaufwand und geringer Fingerfertigkeit und mit Spaß.

Diese Form der Produktentnahme ist darüber hinaus hygienisch, weil der restliche Inhalt in der Verpackung verbleibt. Das komplette Verpackungskonzept ist aus natürlichen Rohstoffen hergestellt und biologisch abbaubar. Selbst der Stempel, auf dem das Produkt zum Entnehmen erscheint wurde aus lebensmittelkonformem Faserspritzguss hergestellt.

Die Druckerei Bauer hat sich systematisch Gedanken über die optimale Arzneimittelverpackung für ältere Menschen gemacht – und wurde dafür mit Gold ausgezeichnet.
Die Druckerei Bauer hat sich systematisch Gedanken über die optimale Arzneimittelverpackung für ältere Menschen gemacht – und wurde dafür mit Gold ausgezeichnet. (Bild: Druckerei Bauer)

Verpackung mit eingebauter Lesehilfe

Der zweite Preisträger Gold ist die Druckerei Bauer mit ihrer Verpackung für Arzneimittel, bei der sich das Unternehmen systematisch Gedanken über die optimale Arzneimittelverpackung für ältere Menschen gemacht hat: Die Faltschachtel verfügt über eine große Grifflasche am Deckel. Über diese Lasche kann der Anwender den Deckel anheben und dabei gleichzeitig ein perforiertes Sicherheitsetikett öffnen. Erst dann ist es möglich, die Verpackung an den Seiten zu öffnen.

Dabei kommt ein optimierter Verschlussmechanismus zum Einsatz, der weitaus weniger Kraft und Fingerfertigkeit erfordert als bei herkömmlichen Arzneimittelverpackungen. Dies wird unter anderem erreicht durch ein großes Fingerloch sowie Außerdem den Verzicht auf Staublaschen, die normalerweise den Zugriff auf das Produkt erschweren und häufig auch beim Öffnungsversuch zu einer Beschädigung der Verpackung führen.

Ein weiteres Detail ist die in den Deckel integrierte Lupe. Sie kann direkt helfen, um Verpackungsaufschrift und Beipackzettel zu lesen. Als Zweitnutzen kann sie der Anwender auch von der Verpackung abtrennen und anderweitig nutzen. Diese Trennung ist auch sinnvoll für das korrekte Recycling der Kunststofflupe.

Die Jury für die diesjährige Auszeichnung bestand aus:

Vorsitzender: Dr. Gundolf Meyer-Hentschel, Meyer-Hentschel Institut, Zürich / Saarbrücken
Alexander Wild, Vorsitzender des Vorstandes der Feierabend AG, Frankfurt
Dr. Hanne Meyer-Hentschel, Agesuit Germany, Saarbrücken
Dr. med. Ruth Stüben, Zürich

In unserer Bildergalerie findet Sie alle diesjährigen Preisträger der Kategorien Gold und Silber:

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?