intertabac_Westfalenhalle.jpg

(Bild: Messe Dortmund)

Als Grund nennt der Veranstalter, die Messe Dortmund, die guten Erfahren aus dem Jahr 2018. Im September 2018 war die Veranstaltungsarena Westfalenhalle erstmals in das Messegeschehen integriert worden und hatte dem Themenbereich NGP (Next Generation Products) gemeinsam mit den Hallen 2 und 3A eine Plattform von nie dagewesener Größe beschert. Der Bereich war auch durch einen eigenen Eingang erreichbar. Das Feedback der Aussteller nach der Messe war positiv. Somit geht es 2019 in gleicher Hallenkonstellation an den Start.

Wie auch bisher sollen die Hallen 4 bis 7 wieder das Segment der klassischen Tabakwaren umfassen, Halle 8 gibt dem boomenden Thema Wasserpfeifen eine Heimat, und in der Halle 3B wird erneut die Fachmesse Intersupply rund um die Produktion von Tabakwaren und E-Zigaretten stattfinden. Die Fachbesucher aus dem Bereich der Tabakwarenherstellung, wie Facheinkäufer, Produktionsleiter, Ingenieure und Entwickler, erwartet laut Veranstalter auch auf der diesjährigen Intersupply ein breites Spektrum an Kontakten zu Themen wie Rohtabak, Aromen, Zusatzstoffe und Essenzen, Zigarettenpapier, Verpackungen sowie Maschinen zur Produktion.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Westfalenhallen Dortmund GmbH

Rheinlanddamm 200
44139 Dortmund
Germany