Das Jowat-Mitarbeiterteam in Malaysia bei der Eröffnung des neuen Werkes in Bandar Enstek.

Das Jowat-Mitarbeiterteam in Malaysia bei der Eröffnung des neuen Werkes in Bandar Enstek. (Bild: Jowat)

„Malaysia ist für uns keine verlängerte Werkbank, sondern ein autarker Standort und Brückenkopf, an dem wir auch Produktentwicklung betreiben, um die lokalen Kundenbedürfnisse bestmöglich zu befriedigen“, sagt Ralf Schelbach, Vice President Asia Pacific, Jowat. Das neue Jowat-Werk im Industriepark Bandar Enstek befindet sich auf einem 45.000 Quadratmeter großen Gelände.

Anwendungsgebiete finden die Klebstoffe von Jowat in der holzverarbeitenden Industrie sowie in den Branchen "Papier und Verpackung" und "Automobil und Textil".

Wie Jowat mitteilte, will das Unternehmen mittelfristig erreichen, dass die Region Asien-Pazifik ein Drittel zum weltweiten Umsatz beiträgt. Derzeit erzielt Jowat rund 75 Prozent der Konzernumsatzerlöse außerhalb Deutschlands.

(mns)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?