PET-Flaschen mit blauem Deckel

Durch Verpackungsoptimierung und -reduktion konnte Kaufland den Plastikeinsatz um 20 % reduzieren. (Bild: Michael Bodmann)

Im Rahmen der Plastikstrategie der Schwarz Gruppe Reset Plastic hat sich Kaufland im Jahr 2018 konkrete Ziele für weniger Plastik und mehr Recycling gesetzt. Nach drei Jahren zieht das Unternehmen eine erste Zwischenbilanz.

Durch Verpackungsoptimierung und -reduktion konnte Kaufland den Plastikeinsatz in Deutschland in den ersten drei Jahren bereits um 20 % reduzieren. Länderübergreifend liegt die Einsparung sogar bei 21 %.

„Das ist ein erster großer Meilenstein, den wir in erster Linie unseren wirklich engagierten Kollegen in den Fachbereichen zu verdanken haben. Sie haben an verschiedensten Stellen im Unternehmen mit Nachdruck und Erfolg an den Reduktionszielen gearbeitet“, erklärt Lavinia Ahmad, Leiterin Nachhaltigkeit bei Kaufland.

Erreichte Meilensteine

In den vergangenen drei Jahren hat Kaufland, wo immer möglich und nachhaltig Plastik reduziert, Produkte so gestaltet, dass sie recyclingfähig sind und den Rezyklatanteil in allen Eigenmarkenverpackungen stetig erhöht. Zudem setzt sich das Unternehmen aktiv für die Wiederverwertung der in den Kreislauf eingebrachten Materialien ein.

Dabei setzte Kaufland unter anderem auf folgende Maßnahmen:

• Rund 60 % aller Obst- und Gemüseartikel werden unverpackt angeboten.
• Auslistung von Einwegtragetaschen und Angebot von mehrfachverwendbaren Tragetaschen.
• Angebot von Mehrweg-Frischetaschen für Obst und Gemüse.
• Verzicht auf die Plastikdeckel bei Kaffee- und Joghurtbechern.
• Reduktion des Plastikanteils in Verpackungen verschiedenster Sortimentskategorien.
• Alle PET-Einwegpfandflaschen der Kaufland-Eigenmarken in Deutschland, die von der Schwarz Produktion hergestellt werden, bestehen zu 100 %* aus recyceltem Plastik (rPET).
• Haushaltswaren aus 100 %** Rezyklat, die in Zusammenarbeit mit Prezero entstehen.


*ausgenommen Deckel und Etikett
**Plastikanteil (circa 95 %) des Produkts zu 100 % aus recyceltem Plastik, zusätzliche Verwendung von Additiva und Farbe (circa 5 %).

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?