Faller_Pachkaging_Impfstoffverpackungen.png

(Bild: Faller Packaging)

Vials werden häufig in Mehrfachverpackungen aus Karton transportiert – in Faltschachteln, in denen sich mehrere Impfstoff-Vials befinden. Im Inneren sitzen passgenaue Inlays, die alle Produktkomponenten fixieren und eine leichte Entnahme ermöglichen. Die Impfstoffeinheiten lassen sich darin auf engem Raum unterbringen und gleichzeitig gut stapeln. Zudem sind die Kartonverpackungen temperaturbeständig und recycelbar. Für zusätzliche Informationen an Ärzte, Apotheker und Patienten lässt sich die Innenseite der Faltschachteln individuell bedrucken. Faller Packaging bietet für Impfstoffhersteller auch maßgeschneiderte Einzelverpackungslösungen an sowie unter anderem Haftetiketten und Packungsbeilagen.

Sämtliche Verpackungskomponenten konzipiert Faller Packaging mit Blick auf eine einwandreie Maschinengängigkeit sowie gutes Abpackverhalten. Verschiedene Abpacklinien sind möglich – besonders bei der automatisierten Massenherstellung ein Vorteil. Um gesetzliche Anforderungen an den Erstöffnungsschutz zu erfüllen, lassen sich die Verpackungen auch mit Tamper-Evidence-Siegeln ausstatten. Damit ist auf einen Blick ersichtlich, ob die Schachtel bereits geöffnet wurde.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

August Faller GmbH & Co. KG

Freiburger Str. 25
79183 Waldkirch
Germany