Foto: RPC

Foto: RPC

Sie kommt bei einer ganzen Reihe flüssiger Produkte für die Agrarwirtschaft zur Anwendung, die von Dow Agro-Sciences vertrieben werden. Die kundenspezifischen Kanister aus PET fassen 10 l beziehungsweise 15 l und zeichnen sich durch eine spezielle Gestaltung des oberen Bereichs aus. Dadurch wird – ohne Einsatz eines Umkartons – eine optimale Stapelbarkeit gewährleistet. Außerdem sind die neuen Verpackungen rund 30 Prozent leichter als die HDPE-Behälter, die sie ersetzen. Die qua­dratische Grundform sorgt für Stabilität und Langlebigkeit. Darüber hinaus ist sie anwenderfreundlicher als bisher. Nicht zuletzt wird dadurch auch die Palettennutzung optimiert: Die ausgezeichnete Kompaktheit macht es möglich, die Paletten besonders dicht zu beladen, ein wichtiger Logistik-Vorteil auf dem Transportweg. Durch die bessere Palettennutzung und die Reduzierung des Eigengewichts der Verpackung wird im Vergleich zu den bisherigen Kanistern aus HDPE eine Senkung des CO2-Abdrucks um 20 Prozent über den gesamten Lebenszyklus der Verpackung erreicht.

Technische Details

  • Kanister aus PET
  • Inhalt 10 l und 15 l
  • 30 Prozent leichter als HDPE-Behälter

 

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?