Zu den Vorteilen der neuen Versiegelungstechnik gehört eine extrem zuverlässige Beutelversiegelung praktisch ohne Fehlprodukte.

Zu den Vorteilen der neuen Versiegelungstechnik gehört eine extrem zuverlässige Beutelversiegelung praktisch ohne Fehlprodukte. (Bild: GEA)

Mit der neuen Technologie ist eine Verfügbarkeit von 100 Prozent in greifbare Nähe gerückt. Ein Smart-Packer CX 400 dient als Plattform für die Markteinführung einer innovativen Versiegelungstechnik, die besonders vorteilhaft für PE-Folienbeutel bei Einzelschockfrostungs-Anwendungen (IQF) ist. Störempfindliche Komponenten, die zu ungeplanten Unterbrechungen führen könnten, sind bei der neuen Konstruktion entfallen, wodurch die Verfügbarkeit erheblich verbessert wurde. Gerade bei IQF-Anwendungen sind ungeplante Stillstände wegen des Produktverlusts besonders kostspielig. Das neue kabellose System beruht auf dem Prinzip der Induktionserwärmung und ersetzt die bisherige Permanent-Temperature-Control-Technik (PTC). Da das neue System lediglich eine einzige Komponente und nur ein Anschlusskabel umfasst, ist es extrem zuverlässig. Sollte es dennoch einmal zu einem Ausfall kommen, ist nur ein einziges Ersatzteil erforderlich, um die Produktion wieder anlaufen zu lassen. Auch für die Fehlersuche geht nur kurze Zeit verloren. Dies verbessert die Verfügbarkeit der Smart-Packer erheblich.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

GEA Food Solutions Germany GmbH-1

Im Ruttert
35216 Biedenkopf-Wallau
Germany