S-RIM soll die Sicherheit im Schnittstellenbereich zwischen Eimer und Deckel erhöhen.

S-RIM soll die Sicherheit im Schnittstellenbereich zwischen Eimer und Deckel erhöhen. (Bild: Saier)

Das patentierte Bauteil S-RIM wurde mit dem Bestreben entwickelt, Beschädigungen des Füllguts durch Aufplatzen von Deckeln unter erhöhter Belastung mittels Außendruck, Innendruck oder Fall zu vermeiden. Die im S-RIM integrierte Rastung greift bei Aufbringen am Eimerrand unter und fixiert den S-RIM sicher am Eimer. 

Das wiederverwendbare und recyclingfähige Bauteil kann auf geschlossene Eimergebinde oder alternativ als vorkonfektioniertes Deckel/S-RIM-Bundle aufgebracht werden. S-RIM kann manuell oder maschinell auf das Eimergebinde aufgeprellt werden, das Abnehmen erfolgt durch das Lösen der Rastung und Hochziehen.

Laut Hersteller kann die S-RIM-Systematik auf alle Gebindeformen und -größen – ob Rundeimer, Ovaleimer oder eckige Eimer – adaptiert werden.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?