Der Scantunnel wird als vormontierte Kompletteinheit geliefert.

Der Scantunnel wird als vormontierte Kompletteinheit geliefert. (Bild: Stadler + Schaaf)

Eine bis zu Sechs-Seiten-Barcodelesung ist möglich, und auf Basis von künstlicher Intelligenz werden auch Warensendungen in Kunststoffwannen, beschädigte Pakete oder Warenträger während des Durchlaufs detektiert. 

Das modulare Konzept und die kompakte Bauform ermöglichen den Versand des vormontierten Scantunnels, der sich vor Ort in Bestandsanlagen integrieren lässt. Mögliche Einsatzgebiete liegen im Bereich der Paketlogistik (Verteilzentren) und im Lager (Wareneingang/-ausgang). Da der Scantunnel innerhalb eines hohen Temperaturbereichs, 5 bis 40°C, eingesetzt werden kann, ist auch der Betrieb bei temperatursensiblen Waren in Kühlräumen möglich.

Laut Hersteller verfügt der DWMS über eine eigene Steuerung, die Paketinformationen im Millisekundenbereich im gewünschten Datenformat für übergeordnete Systeme bereitstellt. Außerdem können Statusmeldungen und Leseraten von > 99,95 % über ein Bedienpanel eingesehen oder per Fernzugriff abgerufen werden. Die Messung von Volumen und Gewicht ist optional auch kalibrierbar.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?