Weltkarte mit verteilten Start-ups

(Bild: Startus Insights)

Paketverwaltung für Poststellen

Poststellen erhalten ein hohes Volumen an Paketen und stoßen auf Engpässe, die zu Verzögerungen bei der Bearbeitung von Post an die Empfänger führen. Die meisten Poststellen stützen sich dabei teilweise immer noch auf manuelle Dateneingabepraktiken, die einen erheblichen Zeit- und Arbeitsaufwand für das Personal erfordern. Darüber hinaus führen die Verzögerungen bei der Paketverarbeitung zu nicht abgeholten, verlorenen und gestohlenen Gegenständen, was die Kundenzufriedenheit weiter senkt. Um Poststellen und die Paketabwicklung zu modernisieren, arbeiten Start-ups daher an KI-Lösungen.

Das US-Start-up Packagex ist auf die Bereitstellung von Software für das Mailroom-Management spezialisiert. Das Produkt des Start-ups, Packagex, verwendet optische Zeichenerkennung (Optical Character Recognition; OCR) um Pakete ohne Benutzerfehler zu verarbeiten. Die Machine Vision Technologie erfordert keine spezielle Hardware und kann sogar auf dem Smartphone eines Benutzers verwendet werden. Die Software reduziert die Kapitalausgaben (CAPEX), minimiert nicht abgeholte Post und liefert nützliche Einblicke in das gesamte Paketvolumen.

Fälschungssichere Etiketten

Die beträchtliche Größe moderner Märkte bedeutet, dass bekannte Marken nicht nur mit anderen Marken des gleichen Sektors, sondern auch mit Fälschungen konkurrieren. Die Nachverfolgung und Identifizierung gefälschter Produkte ist für Marken wichtig, um Reputationsschäden zu vermeiden. Aufgrund der hohen Kosten und des Arbeitsaufwands, der zur Verhinderung von Fälschungen erforderlich ist, sind viele Marken dazu jedoch nicht in der Lage. Aus diesem Grund entwickeln Verpackungs-Start-ups intelligente Verpackungen, die Schutz vor Fälschungen bieten.

Das französische Start-up Cypheme erstellt fälschungssichere Etiketten, die Produkte schützen, an denen sie angebracht sind. Die Lösung des Start-ups Noise Print ist ein Anti-Kopier-Etikett, das Algorithmen verwendet, die von einem künstlichen neuronalen Netzwerk angetrieben werden. Das Etikett ist mit einer einfachen Smartphone-Kamera scanbar und hilft, die Echtheit eines Produkts zu überprüfen. Das Etikett enthält auch Geolokalisierungsdaten, um festzustellen, wo gefälschte Produkte hergestellt werden.

KI-basierte Recyclingmaschinen

Da für Verpackungen überwiegend Kunststoff- und Metallverpackungen zum Einsatz kommen, stellen diese Verpackungen eine große Umweltbelastung dar, wenn sie entsorgt werden müssen. Das effiziente Recycling von Verpackungen erfordert eine Trennung nach Verpackungsmaterial, wird jedoch aufgrund des zusätzlichen Aufwands oft nicht durchgeführt. Um dieser Situation entgegenzuwirken, verwenden Start-ups Künstliche Intelligenz, die Objekte identifiziert, um sie für das Recycling vorzubereiten.

Das irische Start-up Sensi baut intelligente Rücknahmeautomaten, die KI zur Objektidentifikation verwenden. Die Palette der intelligenten Verkaufsautomaten des Start-ups akzeptiert entweder PET-Flaschen oder Aluminiumdosen. Die Automaten fördern das Recycling, indem digitale Gutscheine mittels QR-Codes als Belohnung bereitgestellt werden. Sensi verwendet KI mit Betrugsbekämpfungstechniken über ein Cloud-Management- und Überwachungssystem, um Systemkonfiguration, Updates und Wartung der Automaten aus der Ferne zu verwalten.

Plattform für umweltfreundliche Materialien

Weggeworfene Verpackungen tragen erheblich zu globalen Umweltschäden bei. Aus diesem Grund stellt die Verpackungsindustrie auf nachhaltige und innovative Materialien um. Um diesen Übergang zu ermöglichen, entwickeln Start-ups KI-basierte Plattformen, die bei dem Design und der Entwicklung umweltfreundlicher Verpackungsmaterialien helfen.

Das deutsche Start-up Digimind ist auf die Entwicklung einer End-to-end-KI für Verpackungsdesign, -tests und -verifizierung spezialisiert. Die Software des Start-ups verwendet KI-verarbeitete Daten, um optimierte Designs zu erstellen. Die Designs werden dann mit virtuellen Arbeitsabläufen unter Verwendung digitaler Zwillingssimulationen getestet, um ihre Herstellbarkeit und Integrität sicherzustellen. Die Software wird als Abonnementdienst bereitgestellt, um Herstellern dabei zu helfen, Kosten zu sparen und ihren CO2-Fußabdruck durch KI-gestützte Optimierung ihrer Verpackungen zu reduzieren.

Inspektionslösung für Verpackungsversiegelung

Moderne Produktionsanlagen arbeiten kontinuierlich und mit hohen Geschwindigkeiten, was bedeutet, dass Fehler an Verpackungssiegeln zu hohem Ausschuss und Verlusten führen. Fehler in der Verpackungsversiegelung können darüber hinaus das Produkt kontaminieren, was sich negativ für den Endverbraucher auswirken würde. Um dem Problem fehlerhafter Verpackungssiegel vorzubeugen, entwickeln Start-ups KI-basierte Inspektionslösungen, die insbesondere nach fehlerhaften Siegeln suchen.

Das in den USA ansässige Start-up Greyscale AI bietet KI-Technologie zur Inspektion von Versiegelungen von Beuteln, Tüten und starren Behältern. Die Bildgebungslösungen des Start-ups verwenden KI- und maschinelle Lernsoftware, um Siegelfehler und Siegelfestigkeit zu messen und zu erkennen, die Rückverfolgbarkeit zu prüfen und Cloud-Analysen durchzuführen. Die Lösung bietet auch Air-Updates, Remote-Support, Maschinendiagnose und vorausschauende Überwachung, um potenzielle Probleme frühzeitig zu erkennen.

Startus Insights

Woher kommen diese Daten?

Startus Insights macht Informationen über Innovationen, aufstrebende Unternehmen und Technologien zugänglich. Die von Startus Insights entwickelte Discovery Platform umfasst über 2,5 Millionen globale Start-ups und Scale-ups – damit ist sie die weltweit größte Datenbank von aufstrebenden Unternehmen. Die Discovery Platform versorgt bereits über 500 Großunternehmen und Konzerne mit handlungsfähiger Innovation Intelligence, indem einfach und schnell neue Start-ups, Technologien und Industrietrends gescoutet werden können.

 

Mehr Informationen finden Sie unter
www.startus-insights.com

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

StartUs GmbH

Mariahilfer Str. 136
1150 Wien
Austria