Kein Bild vorhanden

Die Übernahme der Schmalbach-Lubeca GmbH, vormals Schmalbach-Lubeca AG, durch die Ball Corporation, Denver/USA, ist abgeschlossen. Seit heute wird Schmalbach-Lubeca als 100-prozentige Tochtergesellschaft des amerikanischen Verpackungsunternehmens geführt und firmiert künftig unter dem Namen „Ball Packaging Europe GmbH“. Der US-Konzern Ball Corporation erwarb von einer Tochtergesellschaft der Holdinggesellschaft AV Packaging GmbH, zu deren Hauptaktionären E.ON und Allianz Capital Partners zählten, die Gesellschaftsanteile an der Schmalbach-Lubeca GmbH und damit die Getränkedosensparte. Zuvor waren die Anteile der Minderheitsaktionäre (rund 2,4 Prozent des Grundkapitals) gegen eine Barabfindung in Höhe von 17,78 Euro pro Aktie an die Schmalbach-Lubeca Holding GmbH übertragen worden. Die Übertragung der Anteile an Ball wurde von den relevanten Kartellbehörden genehmigt.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Ardagh Metal Beverage Holdings GmbH & Co. KG

Georg-von-Boeselager-Straße 25
53117 Bonn
Germany