Ein von SIG gefördertes Projekt zum Recycling von gebrauchten Getränkekartons hat von der australischen Regierung und der Regierung von New South Wales (NSW) einen Zuschuss in Höhe von 1,74 Mio AUD für die Errichtung einer 5-Mio-AUD-teuren Anlage erhalten, in der gebrauchte Getränkekartons und Pappbecher zu hochwertigem Baumaterial verarbeitet werden sollen.

Ein von SIG gefördertes Projekt zum Recycling von gebrauchten Getränkekartons hat von der australischen Regierung und der Regierung von New South Wales (NSW) einen Zuschuss in Höhe von 1,74 Mio AUD für die Errichtung einer 5-Mio-AUD-teuren Anlage erhalten, in der gebrauchte Getränkekartons und Pappbecher zu hochwertigem Baumaterial verarbeitet werden sollen. (Bild: Save Board)

 

Die australische und die NSW-Regierung sowie die Unternehmen, die hinter dem Projekt stehen, sind zuversichtlich, dass die Anlage einen neuen Markt für recycelte Baumaterialien schaffen wird – ähnlich wie bei Straßen aus recyceltem Glas, und dass mehr Verpackungen zu 100 % recycelbar werden, was im Einklang mit den nationalen australischen Verpackungszielen steht. 

In diesem Projekt arbeiten SIG und Tetra Pak erstmals in Australien unter dem Dach der Global Recycling Alliance for Beverage Cartons and the Environment (GRACE) zusammen. Es ist eine gemeinsame Initiative mit saveBOARD und wird unterstützt von Freightways und Closed Loop. 

Adam Lipscomb, General Manager von SIG Combibloc Australien & Neuseeland: „Wir freuen uns sehr, diese erste Lösung zum vollständigen Recycling von Getränkekartons auf australischem Boden zu unterstützen. Kartonpackungen sind die nachhaltigste Verpackungslösung für haltbare Lebensmittel- und Getränke, und die Ankündigung stärkt unsere Führungsposition weiter. Dieses Projekt ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zu einer vollständigen Kreislaufwirtschaft für Getränkekartons in Australien, und wir freuen uns darauf, dass es Wirklichkeit wird.“ 

Die Australian Packaging Covenant Organisation (APCO) hält das Projekt für einen großartigen Fortschritt im Bereich der Getränkekartons und gleichermaßen für Markenhersteller und Verbraucher, die diese Verpackungsart nutzen.  

„Es ist großartig, diese Zusammenarbeit zu erleben, die sich über die gesamte Lieferkette hinweg mit Post-Consumer-Materialien befasst und effektive Lösungen für den lokalen Markt entwickelt“, sagt Brooke Donnelly, APCO CEO. „Es ist ein hervorragendes Praxisbeispiel für eine Zusammenarbeit, die dazu beitragen wird, Produktionskapazitäten in Australien aufzubauen. Gemeinsam mit der Industrie und unterstützt von der Regierung wird APCO diese Zusammenarbeit weiter fördern, um am Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft für Verpackungen zu arbeiten und die nationalen Verpackungsziele für 2025 zu erreichen.“ 

Paul Charteris, Mitbegründer und Geschäftsführer von Save Board, ist überzeugt, dass die Herstellung von hochwertigen, kohlenstoffarmen Baustoffen, die zu 100 % aus recycelten Alltags-Abfällen bestehen, einen entscheidenden Wandel in der australischen Bauindustrie bewirken wird.   

Die erste australische Save Board-Anlage wird Getränkeverpackungen auf Basis von Rohkarton aufbereiten, darunter Kartonpackungen mit und ohne Aluminium, die über ein Pfandsystem gesammelt werden, sowie Kaffeebecher, die über das Recyclingprogramm "Simply Cups" beigesteuert werden. Darüber hinaus wird das Unternehmen Material von Shred-X beziehen, einem Recyclingunternehmen für Dokumente. 

Mit zusätzlichen Materialien aus industriellen Prozessen werden diese Materialien zur Herstellung von hochleistungsfähigen, kohlenstoffarmen Baustoffen verwendet, die Gipsplatten, Spanplatten und OSB-Platten ersetzen und für Innen- und Außengestaltungen verwendet werden können. 

Das Save Board-Verfahren nutzt Wärme und Kompression, um die Materialien zu verbinden, ohne dass Klebstoffe oder andere chemische Zusätze erforderlich sind. So entsteht ein sauberes Produkt ohne flüchtige organische Verbindungen, das für den Einsatz in Wohn- und Geschäftsgebäuden geeignet ist.

 

 

 

 

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

SIG Combibloc GmbH

Rurstraße 58
52441 Linnich
Germany