Simone Podieh

Redaktionsassistentin

Telefonnummer: +49 (0) 6221 489-299
01. Jun. 2021 | 12:00 Uhr
Caroline Babendererde, Sustainability Manager Mid Europe Tetra Pak.
„Am Ende des Wegs sind wir nie“

Interview mit Caroline Babendererde, Sustainability Manager Mid Europe Tetra Pak

Tetra Pak hat angekündigt, die nachhaltigste Lebensmittelverpackung der Welt zu entwickeln. Ziel ist es, alle Verpackungen komplett aus nachwachsenden oder recycelten Rohstoffen zu liefern. Wir sprachen mit Caroline Babendererde, Sustainability Manager Mid Europe Tetra Pak, über die Schritte auf dem Weg dorthin.Weiterlesen...

01. Jun. 2021 | 06:00 Uhr
Auch industrielle Korrosionsschutz-Verpackungen sollen nachhaltig sein. Dabei darf es bei der Funktion aber zu keinen Kompromissen kommen.
Industrieverpackung und Umweltschutz: geht das?

Nachhaltige Verpackungen im Automotive-Bereich

Die Industrieverpackung und hier insbesondere die Korrosionsschutz-Verpackung, die die industrielle Fertigung durch den sicheren und zuverlässigen weltweiten Warentransport erst ermöglicht, ist über Jahrzehnte aufgrund technischer Anforderungen und Kostendruck immer ausgefeilter geworden. Viele Konzepte sind zwar bewährt, jedoch zeigen sie gleichzeitig ein erhebliches Verbesserungspotenzial für eine umweltgerechtere Gestaltung von Verpackungskonzepten.Weiterlesen...

31. Mai. 2021 | 12:00 Uhr
Ampel Bild.JPG
Geschäftsklima im Verpackungssektor April 2021

Geschäftsklimaindex weiter im Aufwind

Der Geschäftsklimaindex für den Verpackungssektor, der vom Ifo Institut für Wirtschaftsforschung im Rahmen der Konjunkturumfragen ermittelt wird, hat seinen Anstieg weiter fortgesetzt. Die Unternehmen waren mit ihrer aktuellen Geschäftslage zufriedener. Zudem nahm der Optimismus mit Blick auf die kommenden Monate weiter zu. Die Verpackungsindustrie befindet sich weiter im Aufschwung. Probleme sehen die Unternehmen vor allem auf der Seite der Vorprodukte, welche einerseits knapp sind und sich andererseits teilweise merklich verteuert haben. Dies verhindert gegenwärtig eine noch bessere wirtschaftliche Entwicklung.Weiterlesen...

31. Mai. 2021 | 10:00 Uhr
Plastikverpackungen werden durch Varianten aus recycelbarem Karton ersetzt, beispielsweise Wrap-around-Kartons statt Schrumpffolie bei Getränken.
Alles umstellen auf Grün

Verpackungsoptimierung für mehr Effizienz und Nachhaltigkeit

Die Auswirkungen der zunehmenden öffentlichen Kritik an Kunststoffverpackungen und die daraus resultierenden strengeren Gesetze aus dem Green Deal der EU sind bereits deutlich spürbar. Die Plastiksteuer auf nicht recycelbaren Kunststoff ist eine Tatsache und bis 2023 soll zudem die CO2-Grenzsteuer kommen. Kunststoffverpackungen aus nicht recycelbarem Mehrschichtmaterial werden zu einem Wettbewerbsnachteil – obwohl sie bisher noch günstig in der Anschaffung sind. Es stellt sich also die Frage, wie sich mit nachhaltigen Verpackungen überhaupt wirtschaftlich produzieren lässt.Weiterlesen...

31. Mai. 2021 | 06:00 Uhr
Avocados sind nicht einfach zu verarbeiten – und auch nicht lange haltbar ohne entsprechende Methoden.
Go Verden ist Spezialist für Guacamole-Kreationen

Traysealer verpackt empfind­liche Avocado-Delikatessen

Guacamole erfreut sich überall auf der Welt großer Beliebtheit. Doch der cremige Avocado-Dip aus der mexikanischen Küche ist sehr empfindlich und stellt hohe Anforderungen an den Verpackungsprozess, welche mit den Traysealern von Multivac erfüllt werden können. Ein Unternehmen, das die Verarbeitung und Vermarktung seiner Avocado-Delikatessen perfektioniert hat und mittlerweile zu den führenden Anbietern im Markt zählt, ist Go Verden.Weiterlesen...

27. Mai. 2021 | 12:00 Uhr
Abhängig von den Dimensionen des Inhalts wird die Wellpappe passend zugeschnitten, perforiert und gerillt; anschließend kann die Verpackung aufgerichtet, verleimt und zur Einlegestation transportiert werden.
On demand und auf Maß produzieren

PC-based Control ermöglicht produktspezifische, ressourcensparende Verpackungen

Der Onlinehandel boomt und eine umso größere Bedeutung erlangen die dafür unverzichtbaren Verpackungen. Allerdings werden die Waren häufig in zu großen Verpackungen verschickt, was Kosten, Ressourcenverbrauch und Umweltbelastung erhöht. Um dies zu vermeiden, hat die Schweizer Kern AG die Verpackungsanlage Pack On Time 2 Box entwickelt.Weiterlesen...

27. Mai. 2021 | 10:00 Uhr
Bulk Packaging_StartUs-Insights_Apr2021_print.jpg
Start-up-Corner

Start-ups, die an Schüttgut-Verpackungslösungen arbeiten

Mit unserer Infografik-Reihe „Start-up-Corner“, ein Projekt in Kooperation mit Startus aus Österreich, stellen wir regelmäßig spannende Start-ups vor, die Produkte beziehungsweise Lösungen zu bestimmten Themenschwerpunkten entwickeln.Weiterlesen...

26. Mai. 2021 | 14:00 Uhr
Johannes Remmele, Unternehmer und Gesellschafter der Südpack Gruppe.
„Die Industrie muss gemeinsam einen Schulterschluss entwickeln“

Interview mit Johannes Remmele, Unternehmer und Gesellschafter der Südpack Gruppe

Mit dem chemischen Recycling steht ein Verfahren zur Verfügung, mit dem sich gebrauchte Kunststoffe auf die Kohlenstoffebene zerlegen und anschließend in lebensmitteltaugliches Verpackungsmaterial verwandeln lassen. Zusammen mit den Projektpartnern Recenso und Count ist Südpack derzeit als erster Folienhersteller dabei, diesen Prozess in einen industriellen Maßstab zu übertragen.Weiterlesen...

26. Mai. 2021 | 12:00 Uhr
Auszeichnungssystem Nova ES-R im Einsatz zur Kennzeichnung frisch verpackter Obst- und Gemüseprodukte.
Wäge- und Auszeichnungslinien

Schneller from Farm to Fork

Seit mehr als 80 Jahren ist das Unternehmen Schwab-Guillod eines der führenden Unternehmen im Obst- und Gemüsehandel in der Schweiz. Um das frische Obst und Gemüse schnellstmöglich an den Endverbraucher zu bringen, muss ein schneller Produktdurchlauf ermöglicht werden. Speziell im End-of-line-Bereich bietet die Flexibilität der Espera-Auszeichnungssysteme eine optimale Produktverwiegung und Etikettierung.Weiterlesen...

26. Mai. 2021 | 10:00 Uhr
Qualitätskontrolle am Ende der Verpackungslinie mit einer Kontrollwaage und einem Röntgenprüfsystem.
Auf dem Weg zur Smart Factory

Investition in Verpackung und Qualitätskontrolle

Murano zählt in Italien zu den führenden Verarbeitern von Trockenfrüchten und Nüssen. Im Rahmen einer Effizienz- und Qualitätsoffensive investierte das Unternehmen rund 15 Mio. Euro in schnellere und flexiblere Produktions- und Verpackungsprozesse am Standort Pomigliano d’Arco bei Neapel. Die Fertigungskosten sanken um 20 % und die Qualität konnte in allen Bereichen gesteigert werden.Weiterlesen...