Simone Podieh

Redaktionsassistentin

Telefonnummer: +49 (0) 6221 489-299
10. Sep. 2021 | 06:00 Uhr
Robot-Flexline-Verpackungsanlage von Transnova-Ruf für „Einstoff-Blister“-Verpackung bei Varta.
Varta setzt auf Nachhaltigkeit

Transnova-Ruf liefert Anlage zum Verpacken von Batterien

Varta hat bisher AAA- und AA-Batterien in Zweistoff-Blister, bestehend aus Vollkarton-Trägerkarte mit Kunststoff-Tiefziehhaube, primär verpackt. Im Zuge der Nachhaltigkeitsstrategie entschied das Unternehmen, auf Einstoffverpackungen umzustellen. Diese bestehen nun aus nur einem Vollkarton-Material. Varta beauftragte Transnova-Ruf, hierfür eine Verpackungsanlage für Primär-, Sekundär- und Tertiär-Verpackungen zu liefern.Weiterlesen...

05. Mär. 2018 | 10:00 Uhr
Mit der Micvac-Methode produziert: Fertiggericht mit Hühnchen auf gleichbleibend höchstem Qualitätsniveau, voller Geschmack ohne Zusatzstoffe.
Lebensmittel

Kochen und Pasteurisieren in der Verpackung

Das schwedische Unternehmen Micvac hat ein innovatives Verfahren zur Herstellung von frischen Fertiggerichten entwickelt. Dabei setzt das Unternehmen auf schonende Pasteurisation mit Mikrowellentechnologie. Es entsteht ein natürliches Vakuum, das Konservierungsmittel überflüssig macht und dennoch eine mehrwöchige Haltbarkeit ermöglicht. Nun steht Micvac in den Startlöchern, um auf dem deutschen Markt einen neuen Trend zu setzen. Die Redaktion von neue verpackung sprach mit Christina Frohm Kramer, Regional Sales & Marketing Director, Guido Kassel, Country Manager Germany, und Karolina Eldh, Communication & Key Account Manager, über das Verfahren und dessen Chancen auf dem deutschen Markt.Weiterlesen...

01. Mär. 2018 | 06:00 Uhr
Die flexiblen Verpackungsanlagen von Loeschpack erlauben eine hohe Produkt- und Produktionsvielfalt.
Verpackungsmaschinen

Mit Verpackungsequipment aus Deutschland ganz nach oben

Von Südostanatolien aus entwickelt sich Ceremony Gida zu einer beachteten Marke im Kaugummisegment. Das Unternehmen ist einer von wenigen Herstellern, die Stick- und Tab-Gums in unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen mit einem breiten Programm an Verpackungsvarianten produzieren. Für das Verpacken seiner hochwertigen Erzeugnisse vertraut der Kaugummiproduzent auf Systemlösungen der deutschen Spezialisten für Süßwaren von Loesch Verpackungstechnik.Weiterlesen...

28. Feb. 2018 | 10:00 Uhr
Es werden Kunststoffbecher in unterschiedlichsten Formen und Größen etikettiert – vorwiegend für Eiscreme in den Größen 150 ml, 250 ml, 500 ml, 750 ml, 900 ml und 1.000 ml – jeweils mit Boden- sowie zwei Seitenetiketten.
Etikettieren

Ausstattungsvielfalt bei der Becheretikettierung

Das Schweizer Unternehmen Swiss Prime Pack AG ist ein Spezialist für maßgeschneiderte Verpackungs- und Produkt­lösungen. Diese umfassen einerseits Verpackungen für die Nahrungsmittelindustrie mit Schwerpunkt Molkereibranche oder Eiscreme-Spezialitäten und andererseits Produkte im Food-Service-Segment, wie zum Beispiel Trinkbecher, Bestecke, Zubehör für den Vending- und Coffee-to-go-Bereich sowie für Fast-Food-Restaurants. Am Produktionsstandort Altstätten steht eine ganz besondere Etikettierlinie: der Cupblock – eine Gemeinschaftsentwicklung des bayerischen Etikettiermaschinenherstellers Gernep GmbH und der Schleuter Maschinen- und Apparatebau GmbH aus Oyten, Nähe Bremen.Weiterlesen...